Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Großhandel

Tarifverhandlungen für Groß- und Außenhandel fortgesetzt

(ddp-nrw). Die Tarifverhandlungen für die rund 260 000 Beschäftigten des Groß- und Außenhandels in Nordrhein-Westfalen sind am Freitag in Düsseldorf fortgesetzt worden. Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di forderte die Arbeitgeber auf, ein «seriöses und verhandlungsfähiges Angebot» vorzulegen. Wie lange die zweite Verhandlungsrunde dauern wird, war laut einem ver.di-Sprecher am Vormittag noch völlig offen.

ver.di verlangt eine Erhöhung der Gehälter und Löhne um acht Prozent, mindestens aber um 175 Euro. Bei der ersten Verhandlungsrunde am 30. April in Düsseldorf hatten die Arbeitgeber die Forderungen angesichts der Wirtschaftskrise als unrealistisch zurückgewiesen. Kräftige Lohnerhöhungen gingen zulasten der Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen, hatte der Verhandlungsführer der Arbeitgeberseite, Jürgen Grolman, gesagt. Zugleich warf er der Gewerkschaft vor, durch ihre Forderungen leichtfertig Arbeitsplätze aufs Spiel zu setzen.

(ddp)


 


 

Tarifverhandlung
Großhandel
Außenhandel
Tarif
verdi

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Tarifverhandlung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: