Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Gutes Ergebnis

TÜV Rheinland wieder mit blitzsauberer Bilanz

Wie in den Jahren zuvor hat TÜV Rheinland auch in 2012 ein gutes Ergebnis einfahren können. Der Umsatz des weltweit tätigen Prüfdienstleisters kletterte erstmals deutlich über 1,5 Milliarden Euro, das Ergebnis lag bei über 110 Millionen Euro. „Wir haben in einem schwierigen Marktumfeld mit hartem Wettbewerb alle wesentlichen Ziele erreicht…Alle Geschäftsbereiche und Regionen schreiben schwarze Zahlen“, so Dr.-Ing. Manfred Bayerlein, Vorstandsvorsitzender der TÜV Rheinland AG.

Entsprechend stieg die Zahl der Mitarbeiter, inzwischen arbeiten 17.200 Menschen für den global aufgestellten Dienstleister in Sachen Sicherheit. Mehr als 10.000 Mitarbeiter arbeiten außerhalb Deutschlands für das in Köln-Poll ansässige Unternehmen.

Das Wachstum der Gruppe zieht sich durch alle Geschäftsbereiche und sämtliche Regionen. Erstmals in der 140-jährigen Unternehmensgeschichte erzielte der Konzern mehr als die Hälfte des Umsatzes außerhalb des Heimatmarktes. Stärkste Wachstumsregionen waren 2012 Indien und der Mittlere Osten mit fast 32 Prozent sowie Südamerika – und hier insbesondere Brasilien – mit über 18 Prozent.

Keinesfalls will man sich „Am grauen Stein“ – so die Postadresse – auf den Erfolgen ausruhen. Vielmehr hat man die Strategie 2017 entwickelt, um der beste nachhaltige, selbstfinanzierte und unabhängige Prüfdienstleister zu werden. Das Strategiepapier weist den Weg. „Bei steigender Profitabilität wollen wir in den kommenden fünf Jahren unseren Umsatz auf 2,7 Milliarden Euro nahezu verdoppeln. Dies sichert dauerhaft unsere Unabhängigkeit“, so Dr.-Ing. Bayerlein.

Teil der Strategie für die kommenden Jahre ist auch die Erweiterung des Portfolios durch wertschaffende Akquisitionen. 2012 stärkte TÜV Rheinland das Geschäft durch gezielte Integration von fünf Unternehmen insbesondere im Mobilitäts- und Bildungssektor. Dr.-Ing. Bayerlein: „Schwerpunkte unserer Investitionen liegen in den kommenden Jahren unter anderem im Industriegeschäft. Dabei wird die fortschreitende Industrialisierung in vielen Schwellenländern ein wichtiger Entwicklungstreiber sein. Außerdem werden wir in die Bereiche IT- Fortbildung und Zertifizierung investieren.“

(Redaktion)


 


 

TÜV Rheinland
Umsatz
TÜV Rheinland
Strategiepapier
Dienstleister
Geschäftsbereiche
Bayerlein

Auch für Sie interessant!


Über 500 Gäste erlebten due bezeste Generation des Sportwagens unter den SUV´s aus nächster Nähe in der Kölnarena 2, dem Haie Trainigszentrum.

Der neue Porsche Cayenne

Porsche on the rocks

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "TÜV Rheinland" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: