Weitere Artikel
Telekommunikation

Weltweiter Handy-Absatz sinkt im ersten Quartal um fast zehn Prozent

(ddp). Der weltweite Absatz von Handys ist im ersten Quartal deutlich zurückgegangen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wurden mit etwa 269 Millionen Geräten 9,4 Prozent weniger Mobiltelefone verkauft, wie das Marktforschungsinstitut Gartner am Mittwoch in Stockholm mitteilte.

Der Verkauf sogenannter Smartphones sei allerdings in den ersten drei Monaten um 12,7 Prozent auf 36 Millionen Exemplare gestiegen. Der Smartphone-Absatz habe damit 13,5 Prozent aller Handyverkäufe im ersten Quartal ausgemacht. Im Vorjahresquartal hatte der Anteil der Geräte, die neben zahlreichen Funktionen auch den Internetzugang und das Versenden von E-Mails ermöglichen, noch bei elf Prozent gelegen.

Marktführer bleibt der Handyanbieter Nokia, der im ersten Quartal einen Marktanteil von 36,2 Prozent erreichte. Gartner zufolge folgten Samsung mit einem Marktanteil von 19,1 Prozent und LG mit 9,9 Prozent. Auf dem Absatzmarkt für Smartphones führt ebenfalls Nokia mit einem Marktanteil von 41,2 Prozent. Es folgen RIM und Apple.

(Redaktion)


 


 

Telekommunikation
Handy
Handy-Absatz
Gartner
Smartphone
Handyverkäufe
Nokia
RIM
Apple

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Telekommunikation" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: