Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn
Weitere Artikel
Harald Söhngen

Das fliegende Auge

Als Fotograf hat Harald Söhngen den Blick für die richtige Perspektive. Als Inhaber von Image-Copter hat er zudem den richtigen Riecher für eine fulminante Geschäftsidee: Luftaufnahmen mittels ferngesteuertem Fluggerät, das gestochen scharfe Fotos oder Videos aus der Vogelperspektive liefert.

90 Zentimeter lang und 2,6 Kilogramm schwer, an Bord entweder Foto- oder Videotechnik vom Feinsten – so dreht der ferngelenkte Image-Copter seine Runden. Die Reichweite der Fernsteuerung beträgt zwar vier Kilometer, geflogen wird allerdings auf Sicht.

Wer sich im Flugmodellbau auskennt, weiß, dass das Fliegen eines Hubschraubers die Königsdisziplin ist. Auch der von Harald Söhngen aus Engelskirchen eingesetzte Image-Copter bedarf eines sensiblen Piloten, damit das wertvolle Teil wieder heil zur Erde kommt.

Jetzt allerdings fliegt der Image-Copter schnurstracks auf den Kirchturm zu, die Kamera an Bord überträgt live präzise Bilder vom Zustand des Kirchturmdachs. Man erkennt sofort, wo der Sturm ein Loch in das Schieferdach gerissen hat, an welchen Stellen mit wie viel Aufwand repariert und restauriert werden muss.

Die Kamera, das bedeutet hier eine Nikon D 800 mit einer Auflösung von 36 Millionen Pixel. „State of the Art“ in moderner Bildtechnik, die allerdings erst dank dem geschulten Auge von Harald Söhngen voll zum Tragen kommt.

Auch bei der Luftvideo-Produktion setzt der 50jährige Engelskirchener auf Hightech der Spitzenklasse. „Zum Einsatz kommt in diesem Segment eine hochwertige Full-HD-Kamera mit 50 p in Sony-AVCHD-Format, die optimale Videosequenzen direkt an die Bodenstation überträgt“, erläutert Harald Söhngen. 50 p bedeutet dabei 50 Bilder je Sekunde in Progressivaufzeichnung – mit dem Vorteil eines ruhigen Bildflusses bei Kameraschwenks. Die Kunden haben am Boden die Möglichkeit, noch während der Aufnahme Szenen umzustellen und neue Perspektiven aufzutun, um das perfekte Video zu bekommen.

Spezieller Blick für die besondere Perspektive

Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen buchen den Image-Copter. Werbefilmer und Fernsehproduktionen, Landschafts- und Denkmalpfleger, aber auch große Unternehmen, die ihr Objekt aus der Vogelperspektive abgelichtet haben wollen, sind bei Harald Söhngen an der richtigen Adresse. Nicht nur wegen der technischen Ausstattung auf höchstem Niveau, sondern auch weil der freie Fotograf dank langjähriger Erfahrung den speziellen Blick für die besondere Perspektive hat.

Auch wer einmal einen Blick unter sein Dach werfen möchte – also von innen – ist bei Image-Copter in besten Händen. Denn für Innenaufnahmen steht ein zweites, kleineres Flugmodell zur Verfügung. „Der Blick von oben in eine Fabrikhalle oder in einen barocken Ballsaal ist schon ein ungewohntes Bild, das aber dank unserer Technik problemlos – und zudem kostengünstig – zu bekommen ist“, so Söhngen. Als er Anfang 2013 mit Image-Copter an den Start ging, hatte er eigentlich damit gerechnet, dass eher Luftvideo-Produktionen nachgefragt werden. Aber die vergangenen Monate haben gezeigt, dass Kunden Fotoaufnahmen bevorzugen.

Wenn auch Sie einmal die Perspektive wechseln wollen, wenden Sie sich an Harald Söhngen. Sein Auftritt im Internet unter www.imagecopter.de, dazu die nette Mailadresse [email protected]. Wer zum Telefon greift, wählt die 02263-9299945 – für gestochen scharfe Bilder, quasi aus der Luft gegriffen.

(EidenArt)


 


 

Harald Söhngen
Fotograf
Perspektive
Image-Copter
Kamera
Flugmodell
Video
Kirchturm
Bord

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Harald Söhngen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: