Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Bizz Tipps
Weitere Artikel
CD-ROM mit Benutzerhandbuch

Software-Update von Haufe hilft Arbeitgebern mit neuen Formulierungen

Obwohl Unternehmen wissen, dass sie bei Arbeitszeugnissen auf die besonderen Sprachcodes achten müssen, passieren immer wieder Fehler bei der Formulierung. Besonders Klein- und Mittelständler tun sich schwer. Die Folge: Rund 30.000 Arbeitnehmer klagen jährlich um die Ausstellung oder Berichtigung ihres Zeugnisses. Damit es soweit gar nicht erst kommt, lohnt der Einsatz spezieller Software. Das neueste Update der Software „Haufe Arbeitszeugnisse“ hilft Personalfachleuten, Abteilungsleitern und Geschäftsführern dabei, einfach und schnell rechtssichere Zeugnisse zu erstellen.

Zwei Buchstaben können beim Arbeitszeugnis über die künftige Karriere des Mitarbeiters entscheiden. Hat der Mitarbeiter immer zur „vollsten“ Zufriedenheit des Vorgesetzten gearbeitet, entspricht dies der Note 1. Arbeitete der Mitarbeiter jedoch nur zur „vollen“ Zufriedenheit, ist dies eine 2. Feinheiten wie die korrekte Verwendung von Formulierungen wie „stets“ sowie von Superlativen bereiten weiterhin zahlreichen Unternehmen Schwierigkeiten. Da zeitgleich immer mehr Arbeitnehmer über ihr Recht auf ein wohlwollendes Zeugnis informiert sind und sich im Internet sowie bei Experten über die Wirkung ihres Zeugnisses erkundigen, müssen Arbeitszeugnisse zunehmend nachgebessert werden. Das kostet Arbeitgeber Zeit und Geld.

Die jetzt veröffentlichte Version 5.3 von „Haufe Arbeitszeugnisse“ enthält mittlerweile mehr als 10.000 juristische Formulierungen, 322 Musterzeugnisse sowie 230 Tätigkeitsprofile. Arbeitgeber wählen einfach den Zeugnistyp und das Tätigkeitsprofil des scheidenden Mitarbeiters aus. Mit Hilfe der generierten Textbausteine lassen sich innerhalb von wenigen Minuten korrekte und individuell auf den Mitarbeiter zugeschnittene Zeugnisse erstellen. Neben den fachlichen Kompetenzen bietet die Software eine umfangreiche Auswahl an Soft Skills sowie die Möglichkeit, Führungskräfte in englischer Sprache zu bewerten. Eine weitere Neuerung des Updates ist eine aktualisierte Wissensdatenbank, die Zugriff auf neueste Gerichtsurteile rund ums Zeugnisrecht erlaubt.

Die Schritt-für-Schritt-Anleitung der Software unterstützt Arbeitgeber dabei, alle juristisch wichtigen Aspekte zu berücksichtigen und die exakten Sprachcodes zu treffen sowie die getroffenen Entscheidungen nachvollziehbar zu dokumentieren – was nach der Einführung des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes notwendig geworden ist.

„Haufe Arbeitszeugnisse“
Knobbe, Leis, Umnuß Version 5.3, Januar 2008, CD-ROM mit Benutzerhandbuch, 148 Euro. Updates nach Bedarf zu je 58 Euro.

Rudolf Haufe Verlag, Freiburg. Bestell-Nr. A09007

(Redaktion)


 


 

Arbeitszeugnis
Sprachcode
Haufe Arbeitszeugnisse
Haufe

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Arbeitszeugnis" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: