Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell Messen
Weitere Artikel
Messe Zukunft Personal

„1 Million Zeitarbeitnehmer Ende 2011“

Auf der gestern zu Ende gegangenen „Zukunft Personal“, Europas größter Fachmesse für Personalmanagement in Köln, erörterten Befürworter und Kritiker der Zeitarbeit deren zukünftige Bedeutung für die deutsche Wirtschaft.

Unter dem Titel „Nach der Krise: Aufschwung mit Zeitarbeit!?“ diskutierten auf Einladung des Personaldienstleisters Trenkwalder: Reinhard Dombre, Bereichsleiter Tarifpolitik im DGB-Bundesvorstand, Ludger Hinsen, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Zeitarbeit (BZA), Gerhard Schröder, Buchautor „Fleißig, billig, schutzlos – Leiharbeiter in Deutschland“, Herbert Tritscher, Geschäftsführer Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit, und als Gastgeber Michael Wieneke, Geschäftsführer Trenkwalder Personaldienste.

Arbeitsmarktexperten sind sich einig: Unter dem Eindruck der Wirtschaftskrise der vergangenen Monate werden viele Unternehmen das Instrument Zeitarbeit künftig noch stärker nutzen als bisher, um die notwendige Flexibilität im Personalbereich sicherzustellen. Genau diese Flexibilität sei nach den starken Rückgängen der Zeitarbeitnehmerzahlen einer der Gründe für ein gewaltiges Comeback der Zeitarbeit, so BZA-Hauptgeschäftsführer Hinsen. Ein weiterer Grund sei der Fachkräftemangel, denn selbst in der Krise hätte die Wirtschaft Fachkräfte über Zeitarbeit sehr stark nachgefragt. Durch vielfältige Qualifizierungsmaßnahmen in Zusammenarbeit mit Weiterbildungsträgern und der Bundesagentur für Arbeit werde die Zeitarbeit in der Lage sein, den Unternehmen die dringend benötigten Fachkräfte anzubieten.

Hinsen: „Die Zeitarbeit hat ihre beste Zeit noch vor sich.“ Die genaue Entwicklung werde dabei von den politischen Rahmenbedingungen und der Konjunkturentwicklung abhängen. Trenkwalder-Geschäftsführer Michael Wieneke konkretisierte die Prognose: „Ich gehe davon aus, dass wir 2011 eine Million Zeitarbeitnehmer in Deutschland haben werden. Und dies ist vor allem dann als positiv anzusehen, wenn von dieser Million wie heute rund 61 Prozent vorher keine Anstellung hatten.“ Seit April dieses Jahres hätte Trenkwalder 1.500 bis 1.700 Mitarbeiter eingestellt und die positive Tendenz mit starker Nachfrage aus der Industrie, aber auch aus dem Handwerk hielte an.

(Redaktion)


 


 

Reinhard Dombre
Ludger Hinsen
Gerhard Schröder
Herbert Tritscher
Michael Wieneke
Zeitarbeit
Unter
Fachkräfte
Flexibilität
Bundesagentur

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Reinhard Dombre" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: