Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Private Finanzierung

Kamps verzichtet mit HK Food Gruppe auf Börsengang

Die HK Food Gruppe der Unternehmer Heiner Kamps und Theo Müller verzichtet vorerst auf einen Börsengang. Wie das Unternehmen am Dienstag in Düsseldorf mitteilte, haben die beiden Mehrheitsgesellschafter beschlossen, die weitere Expansion der Gruppe bis auf Weiteres mit eigenen Mitteln zu finanzieren.

«Die Option eines Börsengangs kommt für HK Food damit gegenwärtig nicht in Betracht», teilte das Unternehmen des ehemaligen Großbäckers und des Müller-Milch-Eigentümers weiter mit. Zu den Gründen für die Entscheidung machten sie keine Angaben.

Im abgelaufenen Jahr sank der Umsatz der Gruppe, zu der die Restaurantkette Nordsee, der Feinkost-Anbieter Homann und die Bäckereikette Bastians gehören, auf 729 Millionen Euro von 759 Millionen Euro im Jahr 2008. Der Umsatzrückgang basiere zum größten Teil auf die bewusste Abgabe ertragsschwacher und unattraktiver Lieferverträge der Homann-Gruppe, hieß es weiter. Das operative Ergebnis des Konzerns verbesserte sich zugleich auf 61 Millionen Euro von 58 Millionen Euro.

Kamps hatte seine gleichnamige Bäckereikette 2002 an den italienische Nudel-Konzern Barilla verkauft.

(ddp/poh/ton)


 


 

Börsengang
HK Food Gruppe
Bäckereikette
Kamps

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Börsengang" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: