Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Unternehmen

Hochtief spricht von "unfreundlichem Angebot"

(dapd-nrw). Deutschlands größter Baukonzern Hochtief sieht die Übernahmepläne seines Großaktionärs ACS kritisch. Die überraschende Offerte müsse wohl als "unfreundliches Angebot" aufgefasst werden, sagte ein Unternehmenssprecher der Nachrichtenagentur dapd. Derzeit diskutiere die Konzernspitze mit ihren Beratern die Situation.

Auch deutsche Aktionärsschützer kritisierten das Vorgehen von ACS. Marco Cabras von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz sagte der Nachrichtenagentur dapd: "Das Angebot ist absolut inakzeptabel". Hier werde offenbar nur versucht, den gesetzlich verankerten Anlegerschutz mit einem bewusst niedrig gehaltenen freiwilligen Übernahmeangebot auszutricksen.

ACS hatte am Donnerstag überraschend ein Übernahmeangebot für das 1873 gegründete Essener Traditionsunternehmen vorgelegt. Die Spanier bieten allerdings kein Geld für den deutschen Konkurrenten, sondern acht eigene Aktien für jeweils fünf Hochtief-Papiere. Nach eigenen Angaben strebt der Konzern eine Beteiligung von etwas mehr als 50 Prozent an, um Hochtief in der Bilanz konsolidieren zu können. Wenn das vorgelegte Angebot dafür nicht ausreiche, werde man Aktien auf dem Markt dazukaufen, hieß es.

Der spanische Baukonzern ist schon jetzt der größte Aktionär von Hochtief und hält knapp 30 Prozent der Aktien des Essener Unternehmens. ACS hatte 2007 für rund 1,3 Milliarden Euro ein 25-Prozent-Paket an dem Baukonzern erworben und seine Beteiligung danach noch weiter aufgestockt. Damals galten die Spanier als Retter vor einer möglichen Zerschlagung von Hochtief durch Finanzinvestoren. ACS hatte danach wiederholt erklärt, kein Interesse an einer Übernahme von Hochtief zu haben.

(Michael Wojtek dapd)


 


 

Hochtief
ACS
Baukonzern
Aktien
Spanier
Nachrichtenagentur

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Angebot" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: