Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Auszeichnung

Köttgen Hörakustik erhält als Top-Ausbildungsbetrieb den Ehrenpreis der Handwerkskammer zu Köln

Die Handwerkskammer zu Köln hat im Rahmen des jährlich stattfindenden Wettbewerbs „Top-Ausbildungsbetrieb“ Köttgen Hörakustik mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet. Das Familienunternehmen erhielt die Auszeichnung als Anerkennung für seine engagierte Förderung des Berufsnachwuchses und die Entwicklung eigener Unterrichtsangebote. Die Jury unter der Leitung von Handwerkskammer-Präsident Franz-Josef Knieps würdigte die Idee und erfolgreiche Umsetzung eines eigenen dreimonatigen Grundunterrichts, der zu Beginn der Ausbildung stattfindet und den Berufsschulun-terricht ergänzt.

 Zusätzlich bietet das Unternehmen mit Kölner Wurzeln seinen Azubis Unterricht im betriebseigenen Labor und in der Werkstatt an. „Aufgrund unserer Betriebsgröße verfügen wir über eigene Fertigungsabteilungen. Unsere Auszubildenden können hier ihre praktischen Fähigkeiten beim Anfertigen von Ohrpassstücken, dem Bindeglied zwischen Hörgerät und Ohr, üben und sich besonderes Geschick aneignen“, erklärt Dirk Köttgen, Geschäftsführer von Köttgen Hörakustik. Neben den Hörgeräten werden im eigenen Labor auch individuelle Wasser- und Gehörschutzotoplastiken, Headset-Ohrpassstücke für Handys, iPods und MP3-Player oder Monitoringsysteme für Moderatoren gefertigt. 

In die Zukunft investieren

Elf junge Menschen – zehn angehende Hörgeräteakustiker und ein Azubi zum Bürokaufmann – haben zum 1. August ihre Ausbildung im Kölner Traditionsun-ternehmen begonnen. Und Tradition wird hier groß geschrieben: Schon seit 1973 bietet Köttgen Hörakustik im Raum Köln/Bonn/Aachen/Bergisch Gladbach/Hagen jedes Jahr rund zehn Ausbildungsplätze an – heute in über 50 Filialen. Die Lehr-linge werden dabei wohnortnah eingesetzt, haben aber auch die Möglichkeit zwischen den Filialen zu wechseln. „Wir wollen dem Nachwuchs ermöglichen, so viele Erfahrungen wie möglich zu machen und auch andere Kundenstämme kennenzulernen. Unser betriebseigener Unterricht findet dabei zentral im Kölner Stammhaus auf dem Hohenzollernring statt“, so Köttgen.

Auszubildenden in fortgeschrittenen Lehrjahren wird zusätzlich die Teilnahme an externen Qualifizierungen wie Veranstaltungen der Europäischen Union für Hörgeräteakustiker ermöglicht. Das außerbetriebliche Engagement ist bei Köttgen fester Bestandteil: Die Unternehmensleitung wirkt seit Jahren ehrenamtlich in Gesellen- und Meisterprüfungsausschüssen mit und auch die Ausbilder besuchen regelmäßig Weiterbildungslehrgänge. Dirk Köttgen ist sich sicher, dass sich dieses Engagement auszahlt: „Gut ausgebildete Mitarbeiter sind die Basis unseres Unternehmenserfolgs. Sie sichern nachhaltig Qualität sowie Service und sorgen mit individueller Beratungsleistung für die Zufriedenheit unserer Kunden.“

Seit der Gründung 1951 wurden bei Köttgen Hörakustik über 20 Bürokaufleute und gut 180 Hörgeräteakustiker-Gesellen ausgebildet. Diesen Kurs möchte das Unternehmen beibehalten; gute Nachwuchskräfte sind immer willkommen: Interes-sierte Bewerber, die Freude am Umgang mit Menschen haben, engagiert, motiviert und gerne im Team arbeiten, können sich für den Ausbildungsbeginn im August 2010 ab Januar bei Köttgen Hörakustik mit aussagekräftigen Unterlagen melden. 




(Redaktion)


 


 

Köttgen Hörakustik
Ehrenpreis
Handwerkskammer
Unternehmensleitung
Hörgeräteakustiker
Dirk Köttgen
Headset-Ohrpassstücke
Filialen
Nachwuchs
Engagement
Hörgerät

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Köttgen Hörakustik" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: