Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Warnstreiks

IG Metall ruft zu ersten Warnstreiks in der Stahlindustrie auf

(dapd-nrw-nrw). Im Tarifkonflikt der deutschen Stahlindustrie hat die IG Metall für heute (22. September) die Beschäftigten der Branche in Salzgitter und Dortmund zu ersten Warnstreiks aufgerufen. Den Auftakt machen nach Gewerkschaftsangaben die Beschäftigten der Salzgitter AG.

Erste Aktionen sollen hier bereits um 4.00 Uhr vor den Werkstoren starten, wie die Gewerkschaft am Dienstag mitteilte. Der eigentliche Warnstreik soll um 8.00 Uhr beginnen. In Dortmund findet um 12.00 eine Warnstreik-Kundgebung vor dem Tor 1 der Westfalenhütte statt.

Die Gewerkschaft fordert angesichts des unerwartet starken Aufschwungs Einkommensverbesserungen von sechs Prozent für die Beschäftigten. Außerdem will die IG Metall eine tarifliche Regelung durchsetzen, die Leiharbeitern in der Branche bei gleicher Arbeit die gleiche Bezahlung sichert wie Festangestellten, sowie Entlastungen für ältere Beschäftigte erreichen. Die Arbeitgeber legten in den bislang zwei Verhandlungsrunden noch kein Angebot vor. Die Tarifgespräche sollen am 29. September fortgesetzt werden.

(Michael Wojtek dapd)


 


 

Beschäftigte
Warnstreik
Gewerkschaft
September
IG Metall
Salzgitter
Dortmund
Branche

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Beschäftigte" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: