Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Gründungsdynamik lässt nach

IHK Bonn/Rhein-Sieg wertet Zahlen des Statistischen Landesamtes aus

Per Saldo sind 800 Gewerbe im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg im ersten Halbjahr 2007 dazu gekommen. 4.572 Gewerbeanmeldungen standen 3.772 Gewerbeabmeldungen gegenüber. „Damit hat die Gründungsdynamik in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis nachgelassen. Sollte sich die Tendenz fortsetzen, werden wir uns wieder auf den Stand von 2002 einpendeln“, kommentiert IHK-Hauptgeschäftsführer Michael Swoboda die Zahlen des Statistischen Landesamtes.

In der Stadt Bonn gingen die Gewerbeanmeldungen im 1. Halbjahr 2007 (1.672) um 8,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zurück, im Rhein-Sieg-Kreis (2.900) betrug das Minus sogar 13,4 Prozent. Während die Zahl der Gewerbeabmeldungen im Rhein-Sieg-Kreis um 5,3 Prozent auf 2.415 rückläufig gewesen ist, stiegen die Abmeldungen in der Beethovenstadt um 3,4 Prozent auf 1.357. Swoboda: „Die Zahl der Gewerbeanmeldungen ist bereits seit 2004 rückläufig, was aber auch auf das Ende der Ich-AG zurück zu führen ist. Wir haben aber immerhin noch einen Überschuss bei den An- und Abmeldungen auf hohem Niveau.

In den vergangenen Jahren sind auch infolge der Hartz IV-Gesetze viele Gründungen und Gewerbeanmeldungen ohne die entsprechenden wirtschaftlichen Voraussetzungen und als Alternative zur (drohenden) Arbeitslosigkeit erfolgt, wie auch die hohen Insolvenzzahlen aus den Jahren 2004 und 2005 bestätigen. Durch den Rückgang der Arbeitslosigkeit ist dieser Druck etwas gemildert worden. Es gilt also abzuwarten, ob die Substanz der Gründungen oder Gewerbeanmeldungen den Rückgang der Zahlen etwas relativiert.“

Fakt sei jedoch, das der Rückgang in unserer Region stärker sei als auf Landesebene mit einem Minus von 4,4 Prozent. Swoboda: „Wir müssen unsere Bemühungen für mehr Existenzgründungen verstärken.“ Hier gelte es insbesondere das Starter-Center Bonn/Rhein-Sieg stärker als erste Informations- und Anlaufstelle für Existenzgründer bekannter zu machen. Swoboda: „Wir müssen noch mehr in die Universitäten und Fachhochschulen, aber auch bereits in den Schulen für das selbstständige Unternehmertum werben.“

(Redaktion)


 


 

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Michael Swoboda
Statistisches Landesamt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IHK Bonn/Rhein-Sieg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: