Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Umfrage der IHK Köln

Konjunkturentwicklung im IHK-Bezirk regional und in den Branchen sehr verschieden

Die Konjunktur im Bezirk der IHK Köln erholt sich in nur kleinen Schritten. Auffallend ist neben der regional unterschiedlichen Entwicklung auch die sehr differenzierte Bewertung der konjunkturellen Situation in den verschiedenen Branchen durch die befragten Unternehmen.

"Eine Unterscheidung allein nach Stadt Köln und Umland reicht bei weitem nicht aus, um die Situation hinreichend zu beschreiben", erklärte Dr. Herbert Ferger, Hauptgeschäftsführer der IHK Köln anläßlich der Präsentation der aktuellen Konjunkturumfrage seines Hauses.

Der erneute Anstieg des Erwartungsindikators in der aktuellen Umfrage zu Jahresbeginn wird besonders von Unternehmen aus dem Einzelhandel und aus einigen Dienstleistungbranchen getragen. Die Investitions- und Beschäftigungspläne der Industrieunternehmen sind wie im Herbst zum Jahresbeginn 2010 restriktiv ausgerichtet.

Die regionalen Unterschiede faßt Dr. Ferger mit den Worten zusammen: "Die Großstädte sind stabil, im Umland ist die Situation sehr verschieden". In Köln hat sich die konujunkturelle Lage weiter stabilisiert. Noch überwiegen bei der Bewertung der Geschäftslage die negativen Einschätzungen. Dem gegenüber haben sich die Erwartungen an die kommenden Monate deutlich verbessert. Fast 30 Prozent der befragten Unternehmen blicken zuversichtlich auf die kommenden Monate. "Auch in der Stadt Leverkusen erwarten die Unternehmen mehrheitlich eine verbesserte Entwicklung in den kommenden Monaten. Fast 40 Prozent äußern sich optimistisch", so der IHK-Hauptgeschäftsführer. Schon zu Jahresbeginn fällt hier die Bewertung der Geschäftsflage fast ausgeglichen aus. Eine weitere Erholung in den kommenden Monaten wird immer wahrscheinlicher.

Im Rhein-Erft-Kreis stabilisiert sich der Konjunkturverlauf ebenfalls weiter. Mit Blick auf die kommenden Monate erwarten die Rhein-Erfter Unternehmer eine weitere Entspannung. Jedes vierte Unternehmen äußert sich optimistisch hinsichtlich seiner Geschäftschancen.

Demgegenüber hat sich im stark industriell geprägten Oberbergischen Kreis der Erholungskurs noch nicht durchgesetzt. Weiterhin bewertet eine Mehrheit der Unternehmen die Geschäftslage als unbefriedigend. Dr. Herbert Ferger hierzu: "Angesichts der überwiegend skeptischen Erwartungen wird sich der Trend auch in den kommenden Monaten nur langsam drehen".

Im Rheinisch-Bergischen Kreis ist die Trendwende ebenfalls noch nicht vollzogen. Weiter bewertet jedes dritte Unternehmen seine aktuelle Lage als unzureichend. Mit Blick auf die kommenden Monate kehrt jedoch Zuversicht zurück: "Die Erwartungen fallen wieder deutlich freundlicher aus", so Ferger.

Insgesamt scheint die Wirtschaft im IHK-Bezirk langsam wieder Tritt zufassen. Weiterhin leiden zwar insbesondere im verarbeitenden Gewerbe und im Verkehrsbereich viele Unternehmen unter den Folgen der schärfsten Rezession in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Im Vergleich zur Vorumfrage stieg der Geschäftsklimaindikator zur Geschäftslage aber um 6,2 Punkte. Immer noch beurteilt ein Drittel der befragten Unternehmen ihre aktuelle Geschäftslage allerdings als schlecht. Als Hoffnungsträger erweist sich gerade für die Industrieunternehmen wieder einmal der Export. Fast einhellig vertrauen die Unternehmen auf die weltweite Nachfrage. Jedes dritte befragte Industrie- und jedes vierte Großhandelsunternehmen erwartet in den kommenden Monaten steigende Exporte. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass gerade in der Industrie die international aufgestellten Unternehmen gegenüber den vor allem in den Binnenmärkten aktiven Unternehmen gestärkt aus der Krise hervorgehen werden.

Die IHK Köln hat rund 2.000 Unternehmen aus der Stadt Köln, der Stadt Leverkusen, dem Rhein-Erft-Kreis, dem Rheinisch-Bergischen und dem Obergischen Kreis um eine Einschätzung der derzeitigen Lage gebeten, rund 640 Unternehmen haben geantwortet.

(IHK Köln)


 


 

IHK Köln
Unternehmen
Geschäftsflage
Erwartungen
Situation
Konjunktur
Jahresbeginn
Fast
Umfrage
Lage
Bewertung
Bezirk

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Dr. Herbert Ferger" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: