Weitere Artikel
Internet

Firefox ist der meistgenutzte Browser im deutschsprachigen Internet

(ddp). Firefox ist angeblich der meistgenutzte Browser im deutschsprachigen Internet. Damit habe Firefox den Internet-Explorer von Mircrosoft überholt und auf Platz zwei verdrängt, teilte das Marktforschungsunternehmen Fittkau & Maß am Dienstag in Hamburg mit.

Alle genutzten Browser-Versionen zusammengenommen, komme Firefox auf einen Marktanteil von insgesamt 45,6 Prozent und liege damit knapp vor dem Konkurrenten Microsoft mit 44,4 Prozent. Zuvor habe 10 Jahre lang Microsoft die größten Anteile im deutschsprachigen Markt verzeichnet. Die Browser Safari, Opera und Google Chrome erreichen den Angaben zufolge zusammen einen Marktanteil von knapp 10 Prozent.

Insbesondere die Version 3 des Firefox liege mit einem Nutzeranteil von 44,2 Prozent deutlich vor der Version 8 des Internet Explorers von Microsoft mit 25,5 Prozent. Außerdem surfen dem Marktforschungsunternehmen zufolge zahlreiche Nutzer des Internet Explorers mit alten Versionen. Beispielsweise wendeten noch 16 Prozent die Version 6 an.

(ddp)


 


 

Firefox
Version
Internet Explorers
Microsoft
Internet
Browser
Marktforschungsunternehmen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Firefox" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: