Weitere Artikel
Interview

Janine Steeger: „Meine Wünsche für Köln? Strengere Müllgesetze, bessere Fahrradwege und flexiblere Betreuungsangebote!“

Janine Steeger arbeitet als Journalistin bei RTL in Köln und ist seit einigen Jahren das Gesicht des Nachrichtenmagazins Explosiv. Die Moderatorin kommt gebürtig aus dem Bergischen, bezeichnet sich aber mit Stolz als Rheinländerin. Vor allem die Landschaft und die Menschen hat sie ins Herz geschlossen, wünscht sich aber dennoch einige Veränderungen für die Domstadt.

Business-on.de: Was ist in Ihren Augen das Besondere am Rheinland?

Janine Steeger: Obwohl ich im Bergischen geboren bin, würde ich immer sagen: Ich bin Rheinländerin. Das ist mein Zuhause, hier fühle ich mich wohl. Das Rheinland bedeutet mir etwas. Früher sogar so viel, dass ich immer geweint habe, wenn ich es verlassen musste, und das habe ich oft. Glücklicherweise für mich und meine Familie kann ich mir nach mehrjährigem Aufenthalt dort auch Berlin nach wie vor gut als Wohnort vorstellen. Die Menschen im Rheinland sind herzlich. Ich mag die Landschaft. Ich mag auch die zuweilen etwas derbe Art der Bewohner.

Business-on.de: Inwieweit beeinflusst das „Social Web“ Ihre Arbeit und wie nutzen Sie die verschiedenen Netzwerke?

Janine Steeger: Das Social Web ist in den vergangenen Jahren so wichtig geworden, dass man nicht mehr daran vorbei kommt. Deshalb lasse ich gerade von einer tollen Kölner Agentur (Bell & Werner) meinen gesamten Online-Auftritt überarbeiten. Bislang bin ich nur bei Facebook, dann kommen aber auch Twitter, ein blog und ein Youtube-Kanal hinzu. Ich finde es grundsätzlich toll, wie schnell und unkompliziert man sich vor allem in Bezug auf bestimmte Themenbereiche vernetzen kann und so viel mehr erfährt, als das früher der Fall gewesen wäre.

Business-on.de: Was ist Ihr Lieblingsort in der Region und warum?

Janine Steeger: Der Süden von Köln. Dort lebe ich seit einiger Zeit mit meiner Familie. Früher bin ich hier selten gewesen. Ich mag es hier sehr. Und in vielen Bereichen hier ist die Stadt gerade noch dabei, sich zu strukturieren und zu finden. Das halte ich für einen spannenden Prozess.

„Die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit möchte ich beruflich stärker fokussieren.“

Business-on.de: Wenn Sie mit Ihrem heutigen Wissensstand und Erfahrungsschatz beruflich noch mal von vorne anfangen könnten, welche Entscheidungen würden Sie revidieren?

Janine Steeger: Keine. Ich bin der festen Überzeugung, dass alles in meinem Leben bisher einen Sinn hatte. Und so hadere ich mit keiner Entscheidung. Aber was ich schon merke: Das Älterwerden macht etwas mit meinen Gedanken, so dass ich für die Zukunft vielleicht Entscheidungen treffen werde, die im Hinblick auf meinen bisherigen Lebenslauf vielleicht zunächst unpassend wirken. Aber auch die werden irgendwann Sinn machen.

Business-on.de: Wo sehen Sie sich in zehn Jahren?

Janine Steeger: Immer noch als Journalistin, möglicherweise aber auch als Unternehmerin. Auf jeden Fall werden die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit mich nicht loslassen. Ob ich nur über tolle Ideen diesbezüglich berichte, oder selbst ein Unternehmen in diesem Bereich gründe, weiß ich jetzt noch nicht. Und ich werde auf jeden Fall in Deutschland sein. Köln oder Berlin sind für mich die beiden Städte-Optionen, die in Frage kommen.

Business-on.de: Für wachsende Städte ist es oftmals schwer, harte und weiche Faktoren in Einklang zu halten. Köln mag für Unternehmer seinen Reiz haben, doch ist es eine Stadt, in der Sie Ihre Kinder groß ziehen würden?

Janine Steeger: Nun, ich ziehe ein Kind in Köln groß, insofern stellt sich nicht die Frage ob, sondern viel mehr die Frage: Wie könnte es einfacher werden hier ein Kind groß zu ziehen. Und da muss ich natürlich die Betreuungssituation ansprechen. Die Ansprüche, die Arbeitgeber an ihre Mitarbeiter in Sachen Flexibilität haben, spiegeln sich nicht in den bezahlbaren Betreuungsangeboten wieder. Da ist noch jede Menge Aufholbedarf.

Business-on.de: Wenn Sie einen Tag lang die Fäden der Stadt ziehen dürften, welche für Sie längst überfällige Entscheidung würden Sie umsetzen?

Janine Steeger: Ich setze mich sehr für das Thema Umweltschutz ein. Kürzlich sah ich, dass San Francisco ein sehr strenges Müllgesetz eingeführt hat, das super funktioniert. Jeder Bürger, jedes Unternehmen ist gesetzlich verpflichtet, sich an Regeln zu halten. Ausgerechnet in Amerika geht das. Das würde ich mir für Köln auch wünschen. Und bessere Fahrradwege.

Für Wolfgang Bosbach sind die Menschen am Rheinland das Besondere. Hier lesen sie das komplette Interview mit Wolfgang Bosbach.

(Christian Weis)


 


 

Janine Steeger
RTL
Köln
Betreuungsangebote
Kind
Fahrradwege
Rheinland

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Janine Steeger" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: