Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Parteien

Kölner Steuerrechtler Lang kritisiert SPD-Pläne für Lohnsteuerbonus

(ddp-nrw). Der Kölner Steuerrechtler Joachim Lang kritisiert die Pläne der SPD für einen 300-Euro-Lohnsteuerbonus bei Kleinverdienern als «heimtückische Sozialpolitik». Sie solle «Steuerzahler zum Verzicht auf die Steuererklärung locken, denen eigentlich eine höhere Steuererstattung als 300 Euro zusteht», sagte Lang der in Düsseldorf erscheinenden «Rheinischen Post» (Freitagausgabe).

Am Ende werde der Staat mehr Steuern einnehmen als er für den Bonus ausgibt, sagte Lang. Als Alternative schlägt der Steuerexperte vor, allen Steuerzahlern einen elektronischen, automatischen Entwurf für die Lohnsteuererklärung zu schicken, den diese ausfüllen: «So kann jeder Steuerzahler schnell und einfach seinen Fall prüfen.»

Einen Lohnsteuerbonus von 300 Euro will die SPD nach einem Bericht der «Süddeutschen Zeitung» allen Steuerzahlern gewähren, die neben ihrem Lohn keine weiteren Einkünfte haben und auf eine Steuererklärung verzichten. Verheiratete sollten 600 Euro Prämie erhalten. Dafür solle es reichen, dem Finanzamt per Postkarte den Verzicht auf die Steuererklärung mitzuteilen.

(Redaktion)


 


 

Joachim Lang
Lohnsteuerbonus
Steuererklärung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Joachim Lang" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: