Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel

Jochen Kienbaum: Rekordumsatz zum 60. Geburtstag

Herzlichen Glückwunsch! Jochen Kienbaum, Vorsitzender der Geschäftsführung der Kienbaum Consultants International GmbH, feiert am 8. Dezember 2006 seinen 60. Geburtstag. Passend zum runden Ehrentag führt Jochen Kienbaum die Kienbaum-Gruppe in diesem Jahr mit einem angestrebten Umsatz von 100 Millionen Euro auf Rekordkurs.

„Wir wachsen national wie international zweistellig in unseren drei Geschäftsfeldern Executive Search, Human Resource Management und Management Consulting. Die Breite unserer Leistungen in Kombination mit umfangreichem Know-how in allen wichtigen Branchen erlaubt es uns, unseren Kunden intelligente Lösungen über die gesamte Wertschöpfungskette anzubieten. Dieses Alleinstellungsmerkmal im Beratungsmarkt ist der Garant unseres kontinuierlich hohen Wachstums“, sagt Jochen Kienbaum.

Zur Person – Jochen Kienbaum

Jochen Kienbaum wurde am 8. Dezember 1946 geboren. Er studierte nach einer Bankausbildung Wirtschaftswissenschaften an der TU Berlin und baute von 1976 an Deutschlands führende Personalberatung auf. 1979 trat er als geschäftsführender Gesellschafter in die Leitung der Kienbaum-Unternehmensgruppe ein und übernahm im Jahr 1986 deren Führung von seinem Vater, Gerhard Kienbaum, der das Unternehmen 1945 gegründet hat. Jochen Kienbaum machte die Unternehmensgruppe in den Geschäftsfeldern Executive Search und Human Resource Management zum Marktführer im deutschsprachigen Europa. Unter seiner Führung wächst Kienbaum national wie international stetig. Heute hat das ursprünglich rein deutsche Unternehmen neben 15 nationalen Standorten mehr als 20 internationale Standorte weltweit. Anfang 2007 wird das nächste Büro in Tokio eröffnet.

Von 1999 bis 2000 war Jochen Kienbaum Präsident des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater e.V. (BDU). Er erstritt als Pionier der Personalberatung in Deutschland die Zulässigkeit der Suche und Auswahl von Führungskräften durch privatwirtschaftliche Personalberatungen. Damit kippte er das Monopol der Bundesanstalt für Arbeit und etablierte die Branche „Personalberatung“ in Deutschland.

Der Unternehmer ist verheiratet und hat sechs Kinder. Er ist ein leidenschaftlicher Sammler moderner Kunst und engagiert sich aktiv für den Handball-Sport. Hier zeichnet er unter anderem für die Rettung des VfL Gummersbach in den Jahren 2000-2002 und die Einrichtung eines bundesweiten Jugend-Nachwuchszentrums im Jahr 2005 verantwortlich. Gesellschaftliches Engagement zeigt Kienbaum auch mit der Aktion „Kienbaum coacht Kids“, bei der bundesweit bisher über 2.500 Schüler für den Job-Einstieg gecoacht wurden.

Darüber hinaus engagiert Kienbaum sich seit Jahren als Vorsitzender des Kuratoriums für die von seinem Vater gegründete Gerhard und Lore Kienbaum Stiftung . Die Stiftung widmet sich der Förderung des Standortes Deutschland und nimmt sich wichtiger ökonomischer und sozialer Zukunftsfragen an. Vor zwei Jahren veranstaltete die Stiftung einen hochkarätig besetzten Kongress zu den Herausforderungen der Demographischen Entwicklung in Deutschland. Im Frühjahr 2007 wird die Kienbaum Stiftung unter Federführung von Jochen Kienbaum eine Großveranstaltung zum Thema „Bildung und Wirtschaft in Deutschland“ ausrichten.

Business-On.de wünscht alles Gute und auch weiterhin viel Erfolg!

(k.olbrisch)


 


 

Jochen Kienbaum
Unternehmen
Gummersbach
Consulting
Kienbaum
Umsatzplus
60. Geburtstag

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Jochen Kienbaum" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: