Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Karstadt

Insolvenzverwalter erhält über Nacht drei Angebote für Karstadt

(ddp-nrw). In den geplanten Verkauf von Karstadt kommt Bewegung. Der Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg habe über Nacht drei Angebote für die Warenhauskette erhalten, sagte Sprecher Thomas Schulz am Freitag Dow Jones Newswires auf Anfrage.

Alle drei Bieter würden am Freitag Gelegenheit bekommen, die Angebote dem Gläubigerausschuss zu präsentieren. Wer die Angebote eingereicht hat und wie diese aussehen, sagte Schulz aber nicht.

Am (heutigen) Freitag endet die Frist zur Unterzeichnung eines Angebots für die insolvente Kaufhauskette Karstadt. Am Vormittag (11.00 Uhr) wollte dazu in der Essener Hauptverwaltung des Konzerns der Gläubigerausschuss über die vorliegenden Offerten beraten.

Derzeit hat Karstadt bundesweit noch 120 Filialen und beschäftigt rund 25 000 Mitarbeiter.

(ddp-Korrespondent Ulrich Breitbach)


 


 

Karstadt
Angebote
Nacht
Kaufhauskette
Insolvenzverwalter

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Karstadt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: