Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Karstadt

Karstadt-Insolvenzverwalter fehlt weiter unterschriftsreifes Gebot

(ddp-nrw). Der Karstadt-Insolvenzverwalter hat noch keinen Käufer für die Warenhauskette. «Es gibt kein Gebot, das ohne Wenn und Aber unterschriftsreif ist», sagte Sprecher Thomas Schulz am Mittwoch. Es gebe lediglich die beiden Gebote von Triton und Berggruen, die aber jeweils an Bedingungen geknüpft seien. Über diese Bedingungen werde weiter verhandelt.

Außerdem fehlen Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg noch klare Antworten von elf Kommunen zum beantragten Erlass der Gewerbesteuer . Görg hatte die Gemeinden am Vortag angeschrieben und um eindeutige Angaben gebeten, ob Karstadt die Gewerbesteuer erlassen wird. Zuvor gemachte Aussagen der Gemeinden seien uneindeutig gewesen, sagte Schulz. Im ersten Teil hätten die Kommunen dem Erlass zugestimmt, im zweiten Teil jedoch politische Willensäußerungen vermerkt.

Unterdessen treibt die Beteiligungsgesellschaft Berggruen Holdings ihre Anstrengungen zur Karstadt-Übernahme weiter voran. Wie der Investor am Mittwoch mitteilte, ist dazu eine strategische Partnerschaft mit dem Modekonzern BCBG Max Azria Group eingegangen worden. Ziel sei es, «die führende deutsche Warenhauskette Karstadt aus der Insolvenz zu kaufen».

Das Joint Venture mit BCBG sei «die ideale Partnerschaft», um Karstadt «frische und attraktive Perspektiven zu eröffnen», sagte Berggruen. Beide Partner wollten der Marke ihr früheres Ansehen wiedergeben. Berggruen und BCBG zeigten sich optimistisch, mit Karstadt «die guten Möglichkeiten im deutschen Einzelhandelsgeschäft auszuschöpfen». Zugleich versicherte der Investor, dass die Arbeitsplätze erhalten blieben.

Die BCBG Max Azria Group entwickelt, fertig und vermarktet nach eigenen Angaben komplette Mode- und Accessoires-Kollektionen. Sie verfüge über ein Portfolio von mehr als 20 Marken. Ferner werde ein Einzelhandels- und Großhandelsnetzwerk mit mehr als 13 500 Verkaufsstellen weltweit betrieben. BCBG war 1989 vom Designer Max Azria gegründet worden.

Am Montag will das Amtsgericht Essen über den Insolvenzplan für die Warenhauskette entscheiden. Zuvor muss noch der Gläubigerausschuss über mögliche alternative Kaufangebote abstimmen.

(ddp-Korrespondent Ulrich Breitbach)


 


 

Klaus Hubert Görg
BCBG
Berggruen
Gebot
Karstadt
Warenhauskette
Karstadt-Insolvenzverwalter

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Klaus Hubert Görg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: