Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Unternehmen

Karstadt-Investor Berggruen fordert Entgegenkommen von Highstreet

(ddp). Karstadt-Investor Nicolas Berggruen rechnet fest mit einer Einigung im Streit um die Mieten für die Warenhäuser. Im Gespräch mit dem Wirtschaftsmagazin «Capital» deutete Berggruen an, dem Highstreet-Konsortium entgegenkommen zu wollen - forderte aber zugleich auch den Eigner der Warenhausimmobilien auf, sich zu bewegen.

«Am Ende wird die andere Seite realistisch sein - so wie wir», sagte Berggruen laut einer Vorabmeldung des Magazins vom Mittwoch. Sollte die Übernahme am Ende an den Mietkonditionen scheitern, wäre er «sehr enttäuscht». Für Karstadt wäre dies «eine Katastrophe».

Highstreet besitzt 86 von insgesamt 120 Karstadt-Immobilien. Die Gruppe hat Berggruen einen Mietnachlass angeboten, will dafür im Gegenzug aber an Karstadt beteiligt werden. Letzteres lehnt Berggruen laut «Capital» ab.

Vermutungen, der Investor wolle entgegen seinen Ankündigungen sechs Karstadt-Häuser schließen, widersprach Berggruen: «Es bleibt dabei, wir werden alle Häuser übernehmen, und Schließungen sind nicht vorgesehen», sagte er dem Magazin.

(ddp-Korrespondent Ulrich Breitbach)


 


 

Karstadt
Nicolas Berggruen
Karstadt-Investorm
Berggruen

Auch für Sie interessant!


Über 500 Gäste erlebten due bezeste Generation des Sportwagens unter den SUV´s aus nächster Nähe in der Kölnarena 2, dem Haie Trainigszentrum.

Der neue Porsche Cayenne

Porsche on the rocks

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Karstadt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: