Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Fünfte Runde

Tarifparteien im Kfz-Handwerk beraten in Gelsenkirchen

In Gelsenkirchen hat am Donnerstag die fünfte Runde der Tarifverhandlungen für das nordrhein-westfälische Kraftfahrzeughandwerk begonnen. Nach Angaben eines Sprechers der IG Metall war am Abend noch unklar, ob es zu einem Ergebnis kommt. Vor allem die Forderung der Arbeitgeber, die Zahl der Urlaubstage von 30 auf 28 zu reduzieren, müsse noch verhandelt werden, hieß es.

Zuvor war von einer zügigen Einigung ausgegangen worden, da die Arbeitgeber ihr Angebot bei der letzten Verhandlungsrunde verbessert hatten. Die Arbeitgeber bieten für die 85 000 Beschäftigten der Branche eine stufenweise Anhebung der Entgelte um 6,5 Prozent bis zum 1. Dezember 2009. Der neue Tarifvertrag soll eine Laufzeit bis Ende Februar 2010 haben.

Die IG Metall hatte zum Auftakt der Tarifverhandlungen eine Einkommenssteigerung von fünf Prozent ab dem 1. März verlangt. Um Druck auf die Arbeitgeberseite zu machen, hatte die Gewerkschaft zudem zu zahlreichen Warnstreiks aufgerufen.

(Redaktion)


 


 

Tarifparteien
Kfz-Handwerk
Tarifverhandlungen
IG Metall
Verhandlungsrunde
Tarifvertrag

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Tarifparteien" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: