Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Klimaschutz

Merkel will auf dem Petersberg die Weichen für Cancun stellen

Mit dem Aufruf "Stop Cooking Our Planet!" begrüßten am Sonntag Aktivisten der Umweltschutz- und Entwicklungshilfeorganisationen Germanwatch, Oxfam, WWF und Greenpeace die Ministerinnen und Minister, die aus 45 Ländern auf Einladung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Mexikos Präsident Felipe Calderón nach Bonn gereist sind.

Auf dem dreitägigen "Petersberger Klimadialog" diskutieren die Teilnehmer über die Zukunft des weltweiten Klimaschutzes. Der Petersberger Klimadialog ist das erste Zusammentreffen der Staatengemeinschaft auf Ministerebene nach dem UN-Klimagipfel von Kopenhagen. 

Treffen soll zum Signal werden

Eine der größten Hürden dabei ist nach Ansicht der Organisationen die fehlende Bereitschaft vieler Staaten zu ausreichendem Klimaschutz. "Der 'Petersberger Klimadialog' sollte zum Signal werden. Es gilt die enttäuschenden Ergebnisse von Kopenhagen als Leiter zu nutzen, um deutlich weiter zu kommen," fordert daher Christoph Bals von der Entwicklungshilfeorganisation Germanwatch. Jan Kowalzig von Oxfam ergänzt: "Die Regierungen müssen ihr Versprechen von Kopenhagen halten, die globale Erwärmung auf unter 2°C zu begrenzen. Mit den bisher angebotenen Klimazielen riskieren wir aber eine Erwärmung von 3,5°C oder mehr. Die Folgen wären verheerend - Hungerkrisen, Wasserknappheit, Krankheitsepidemien, Unwetterkatastrophen und der steigende Meeresspiegel bedrohen die Lebensgrundlagen von Hunderten Millionen Menschen vor allem in den armen Ländern."

Klimaschutz: Erneuerbare Energien profitieren

Einigkeit herrscht darüber, dass Deutschland als Gastgeber des Klimadialogs eine besondere Rolle zufällt: "Der 'Petersberger Dialog' kann neues Vertrauen in den internationalen Klimaschutzprozess bringen. Wichtig dabei ist eine glaubwürdige Rolle vor allem der Gastgeberin Bundeskanzlerin,"so Regine Günther von der Umweltschutzorganisation WWF. Sie unterstreicht zusätzlich, dass Klimaschutz nicht automatisch ökonomische Blockade bedeutet, sondern dieser im Bereich der erneuerbaren Energien zugleich auch Wegbereiter für erneuerbare Energien auf wichtige Zukunftsmärkten sei.

(Redaktion)


 


 

Klimaschutz
Petersberger Klimadialog
Kopenhagen
Bonn
Klimagipfel
Minister
Angela Merkel
Deutschland
Erwärmung
Regierungen
Zukunft
Cancun
Mexiko

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Klimaschutz" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: