Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Lifestyle
Weitere Artikel
Kultur

Ausstellung zu Böll-Werken in Köln zu sehen

(ddp-nrw). Anlässlich des 25. Todestages des Literatur-Nobelpreisträgers Heinrich Böll ist in der Zentralbibliothek in Köln ab Mittwoch (23. Juni) eine Ausstellung zu sehen. Im Mittelpunkt der bis zum 28. August dauernden Werkschau unter dem Motto «Wortwelten» stehen die farbigen Strukturskizzen und Romanschemata von Böll, wie die Stadtverwaltung Köln am Freitag mitteilte. Böll war am 16. Juli 1985 im Alter von 68 Jahren nach langer und schwerer Krankheit gestorben.

Darüber hinaus würdigt die Ausstellung die Übersetzungsarbeit Annemarie Bölls, die am 23. Juni 2010 ihren 100. Geburtstag gefeiert hätte. Als Übersetzerin zahlreicher englischsprachiger Autoren wie J. D. Salinger, Bernhard Shaw, Patrick White und Judith Kerr habe Annemarie Böll wesentlich zur Verbreitung und literarischen Auseinandersetzung mit diesen Autorinnen und Autoren in Deutschland beigetragen, teilte die Stadtverwaltung mit. Heinrich und Annemarie Böll hatten 1942 geheiratet. Aus der Ehe gingen vier Söhne hervor.

Geöffnet ist die Zentralbibliothek dienstags und donnerstags von 10.00 bis 20.00 Uhr, mittwochs und freitags von 10.00 bis 18.00 Uhr, samstags von 10.00 bis 15.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

(ddp-Korrespondent Ulrich Breitbach)


 


 

Heinrich Böll
Ausstellung
Annemarie Böll
Autoren
Juni
Zentralbibliothek
Köln
Böll

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Heinrich Böll" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: