Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Stadtarchiv

Land beteiligt sich an Stiftung für Kölner Stadtarchiv

(ddp-nrw). Das Land Nordrhein-Westfalen beteiligt sich mit einer Million Euro an der Stiftung für den Wiederaufbau des Kölner Stadtarchivs. «Durch den Einsturz des Historischen Archivs sind wichtige Teile der kulturellen und historischen Identität des Landes bedroht.

Mit unserer Unterstützung wollen wir dazu beitragen, das Archivgut dauerhaft zu erhalten», sagte Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) am Dienstag in Düsseldorf.

Zuvor hatte die Stadt Köln zugesichert, 63,1 Millionen Euro für die Rettung und Restaurierung des beschädigten Archivguts zur Verfügung zu stellen. Diese Summe übersteigt die bislang ausgezahlte Versicherungssumme für das vom Archiveinsturz betroffene Archivgut um 1,6 Millionen Euro. Ferner sicherte die Stadt zu, die Haftungsfragen schnellstmöglich zu klären und Zahlungen für Schäden an den betroffenen Archivalien zweckgebunden für die Restaurierung zu verwenden.

Bei dem Einsturz des Stadtarchivs und zweier benachbarter Wohnhäuser waren am 3. März 2009 zwei Männer getötet und unzählige wertvolle Kulturgüter verschüttet worden. Als wahrscheinlichste Unglücksursache gelten Probleme beim U-Bahnbau in unmittelbarer Nähe.

85 Prozent des teilweise massiv beschädigten Archivguts konnte inzwischen geborgen werden. Der Erhalt und die Restaurierung der Archivalien ist einer der Zwecke der Stiftung. Außerdem wird sie darüber wachen, dass zu erwartende Schadensersatz- und Versicherungsforderungen verfolgt und entsprechende Zahlungen vorrangig für die Restaurierung eingesetzt werden.

(ddp)


 


 

Jürgen Rüttgers
Restaurierung
Archivgut
Million Euro
Kölner Stadtarchiv
Zahlungen
Archivalien

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Jürgen Rüttgers" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: