Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell Messen
Weitere Artikel
E-Learning

Neuer Kongress Professional Learning Europe zeigt Themenvielfalt von E-Learning

Drei volle Tage wird die „Professional Learning Europe (PLE)“, Europäischer Fachkongress für E-Learning, Wissensmanagement und Personalentwicklung, vom 12. bis 14. Oktober 2010 füllen. Neben den Themeneinheiten auf Deutsch und Englisch im Kongresszentrum der Koelnmesse, sind auch Vorträge und Diskussionen in den Praxisforen der parallel stattfindenden Messe Zukunft Personal geplant.

Das dreitägige Kongressprogramm der PLE setzt auf einen hohen Praxisanteil. Konkrete Beispiele aus Unternehmen bestimmen die Best-Practice-Sektion, die am ersten Messetag mit dem Planspielforum „Hard Facts & Soft Skills – Kompetenzerwerb mit Planspielen“ beginnt. In Kooperation mit dem deutschsprachigen Fachverband für Planspiele, SAGSAGA, moderieren Prof. Dr. Friedrich Trautwein und Birgit Zürn vom Zentrum für Managementsimulation (ZMS) Vorträge zum Thema Simulation and Gaming. Am Nachmittag folgen unter der Moderation von Dr. Martin Lindner Beiträge zum Thema Microlearning.

An den darauffolgenden Tagen stehen Praxisbeispiele zu folgenden Themen auf dem Programm: „Innovation und Qualität“ (Moderation: Dr. Werner Kohn, Viwis GmbH), „Optimierung von Bildungsprozessen durch den Einsatz von E-Learning am Beispiel von Compliance“ (Moderation: Roya Isabell Wenning, Metro Cash & Carry Deutschland GmbH), „Systematische Qualifizierung mit modernen Trainingsmethoden in der Personalentwicklung“ (Moderation: Christiane Nicolai, AUDI AG) sowie „Lernen und Entscheiden in High Performance Teams“ (Moderation: Verena Dziobaka-Spitzhorn, vds Consulting).

Durchgehend englischsprachige Vorträge

Wert legen die Veranstalter auch auf die internationale Ausrichtung des Kongressprogramms, das in enger Zusammenarbeit mit der „European Learning Industry Group“ (ELIG) entwickelt wurde. Prof. Dr. Sabine Seufert, Professorin für Wirtschaftspädagogik an der Universität St. Gallen und Geschäftsführerin des Swiss Centre for Innovations in Learning (scil), war bei der Programmgestaltung des Tracks „Global Learning“ federführend. Am 12. Oktober moderiert sie die beiden Sektionen „Strategic Focus on Innovations in Learning“ und „Innovative Learning Design”.

Am 13. und 14. Oktober sind weitere internationale Experten als Moderatoren mit von der Partie: Dr. Tanja Fandel von der Universität St.Gallen („Change Focus on Innovations in Learning“), Dr. Richard Straub von der ELIG („International Trends in Learning and Development in a Digital Society“) sowie Armin Hopp und Thomas Jenewein von der SAP AG („Global Talent Development and Performance Management – from Strategy to Delivery“).

Die komplette Programmübersicht finden Sie unter www.professional-learning.de.

Quelle: spring Messe Management

(Redaktion)


 


 

Bereich E-Learning
Oktober
Kongress
Learning
Innovation
Planspiele
Messe Zukunft Personal
Vorträge
Wissensmanagement
Prof

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bereich E-Learning" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: