Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Stellen

Axa-Konzern mit Stellenabbau „light“

Schön ist es, wenn bei einem Unternehmen die Umsätze steigen. Auch Versicherungen freuen sich über kontinuierliches Wachstum, sie sprechen allerdings eher von Prämieneinnahmen denn vom Umsatz. So auch Axa Deutschland, die für dieses Jahr eine Steigerung beim Prämienaufkommen von bis zu zwei Prozent erwartet. Das entspricht absolut Einnahmen von bis zu 10,6 Milliarden Euro. Andere Versicherer müssen hingegen Einbußen hinnehmen.

Noch besser wäre es, wenn die in Köln beheimatete Axa steigende Prämieneinnahmen auch in steigende Gewinne umsetzen könnte. Doch an dieser Stelle hapert es. Vorstandschef Frank Keuper erwartet ein Konzernergebnis, das unter dem des Vorjahres (413 Millionen Euro) liegen wird.

Im Segment Krankenversicherung werden die Prämieneinnahmen voraussichtlich um bis zu 6,5 Prozent steigen, was in erster Linie daran liegt, dass der Wechsel von der gesetzlichen Krankenversicherung hin zu den Privaten wesentlich vereinfacht wurde.

Anders verhält es sich bei den Lebensversicherungen. Der Beitragsrückgang könnte gegenüber dem Vorjahr bei bis zu 2,5 Prozent liegen. Allerdings sieht die Axa im Vergleich zum Gesamtmarkt immer noch recht ordentlich aus. Denn da liegt der Rückgang bei maximal sechs Prozent.

Es soll Unternehmen geben, die wesentlich schlechtere Zahlen vermelden – und deutlich weniger Mitarbeiter entlassen. Der Axa-Konzern jedenfalls will in Deutschland bis 2015 über 1.500 Stellen abbauen. Inwieweit es die Kölner Belegschaft trifft, ist noch offen. Statt Kündigung setzt die Versicherung auf Fluktuation oder Regelungen für den Vorruhestand . Betriebsbedingte Kündigungen schließt ein Sprecher bis Ende 2014 aus.

(FN)


 


 

Prämienaufkommen
Versicherer
Segment Krankenversicherung
Stelle
Vorjahr
Axa Deutschland
Axa-Konzern

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Prämienaufkommen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: