Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Unternehmen

Lanxess steigert Umsatz und Gewinn im 1Q unerwartet deutlich

(ddp). Der Spezialchemiekonzern Lanxess hat das erste Quartal nach starkem Wachstum mit einem unerwartet deutlichen Gewinn abgeschlossen. Das Konzernergebnis betrug 104 Millionen Euro, wie der Leverkusener MDAX-Konzern am Dienstag mitteilte. Analysten hatten im Durchschnitt mit 69 Millionen Euro Nettogewinn gerechnet.

In den ersten drei Monaten des Krisenjahres 2009 war noch ein Verlust von 14 Millionen Euro angefallen. Wachstumstreiber war nun vor allem die Kautschuknachfrage in Asien und Lateinamerika. Die Basis für das Lanxess-Ergebnis bildete ein Umsatzplus von 53 Prozent auf 1,61 Milliarden Euro.

Lanxess präzisierte am Dienstag seine Jahresprognose. Für das Gesamtjahr 2010 erwartet der Konzern weiterhin ein «deutlich besseres Ergebnis als im vergangenen Jahr». Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen ( Ebitda ) vor Sondereinflüssen dürfte auf 600 Millionen bis 700 Millionen Euro steigen, hieß es zusätzlich. 2009 lag dieser Wert bei 465 Millionen Euro. «Wir sind gut in das neue Jahr gestartet und gehen von einer Fortsetzung des positiven Wirtschaftstrends aus», begründete Vorstandsvorsitzender Axel Heitmann den Gewinnausblick 2010 laut Mitteilung.

Die stärkste Entwicklung verzeichnete die Region Asien-Pazifik. Hier konnte Lanxess den Umsatz auf 376 Millionen Euro mehr als verdoppeln und erzielte damit 23 Prozent des Konzernumsatzes. Auch in Lateinamerika haben sich die Einnahmen auf 195 Millionen Euro oder 12 Prozent des Konzernumsatzes mehr als verdoppelt.

(ddp-Korrespondent Ulrich Breitbach)


 


 

Umsatz
Dienstag
Lateinamerika
Konzernumsatzes

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Umsatz" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: