Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Gesundheit

Allein in Köln rund 900 dauerkranke Polizisten

(ddp-nrw). Lange Krankheitszeiten sind ein flächendeckendes Problem bei der nordrhein-westfälischen Polizei. Allein in Köln waren im vergangenen Jahr 899 Polizeibeamte sechs Wochen lang ununterbrochen krank oder wiederholt arbeitsunfähig, wie aus einer Antwort von Innenminister Ingo Wolf (FDP) auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Landtagsfraktion hervorgeht. In Dortmund waren es 533 Beamte, in Aachen und Bochum jeweils 396 Polizisten. In Münster gab es 210 dauerkranke Beamte, in Essen 344. In Düsseldorf fallen 297 Beamte in diese Kategorie, in Duisburg 296. Landesweit waren 2008 knapp 7600 der insgesamt etwa 38 000 Polizeibeamten dauerhaft krank.

Bereits am Mittwoch hatte die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) das Innenministerium zu Reaktionen auf den schlechten Gesundheitszustand zahlreicher Ordnungshüter aufgefordert. Die Gewerkschaft verlangt mehr freie Tage und Kuren für die Beamten. Nötig sei ein umfassendes Gesundheitsmanagement.

(ddp)


 


 

Polizisten
kranke Polizisten
Krankheitszeiten
arbeitsunfähig
Deutsche Polizeigewerkschaft

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Polizisten" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

1 Kommentar

von NotrufManni
09.08.09 19:48 Uhr
Beamte werden belogen

Was nützen uns laute R8ufe nach Kuren, wenn unsere Polizeiärzte nebst deren Dienststellenangehörige Beamte wissendlich belügen, damit sie keine Kuren beantragen, bzw. von der Bitte nach Kuren Abstand nehmen.

 

Entdecken Sie business-on.de: