Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Internationalisierung

Sevenload startet Landesportale für Spanien und Italien

sevenload treibt seine Internationalisierung voran. Nach Frankreich, Deutschland, Polen, Russland, der USA und der Türkei steht der Launch in Spanien und Italien bevor. Auf den heute öffentlich zugänglichen Plattformen finden sich unzählige Videos und Bilder in der jeweiligen Landessprache.

"Der erfolgreiche Start von mittlerweile acht lokalisierten Landesportalen bietet unseren Content-Partnern einen noch umfassenderen Zugriff, um ihre Inhalte über sevenload europaweit einem relevanten Publikum anzubieten", erklärt Jeff Coe, Director International von sevenload, die Hintergründe der internationalen Expansion. "Italien und Spanien sind zwei weitere relevante Web-TV-Märkte, auf denen sevenload und unsere Partner neue Zielgruppen erschließen."

Die neuen Landesportale für Spanien und Italien bieten eine Vielfalt an einzelnen Spartenkanälen und themenbezogenen Sendungen. Für alle Videos der sevenload Kanäle erhält jeder Zuschauer zahlreiche Interaktionsmöglichkeiten und wird aktiv in das Programm der Kanäle mit eingebunden. In aktuellen Diskussionsforen tauschen sich die Zuschauer direkt über die Sendungen aus, sehen in Charts die meistgesehenen Videos, erstellen ihr eigenes Videoprogramm mit Playlisten oder bewerben sich für eine eigene Web-TV-Sendung in den sevenload Kanälen unter www.sevenload.es oder www.sevenload.it .

"Junge Talente aus dem Mittelmeerraum können jetzt mit ihrer eigenen Web-TV-Sendung in den sevenload Kanälen berühmt werden. Wir unterstützen ihren Drang zur Selbstdarstellung in Fotos und Videos", so Coe über die Vorteile für Nutzer der neuen Plattformen. "Wir gehen auf die lokalen Anforderungen von Spanien und Italien sehr intensiv ein. Indem wir ein starkes Vermarktungsumfeld für unsere professionellen Content-Partner erzeugen, erhalten Film- und Web-TV-Produktionen in Europa durch sevenload die bestmögliche Verbreitung."

Mit insgesamt acht Landesportalen bietet sevenload seinen Zuschauern das führende unabhängige Web-TV-Erlebnis in Europa. Die internationale Erfolgsgeschichte von sevenload begann bereits im April 2006 als erste Bild- und Videoplattform für Deutschland. Die kontinuierliche Entwicklung der Technologie und die Erweiterung der inhaltlichen Themenvielfalt von sevenload machten das Social Media Network in kürzester Zeit zur ersten Adresse für Amateuraufnahmen, professionelle Fotografie oder Film- und Web-TV-Produktionen in Europa. Bereits über 300 Content-Partner haben mit qualitativ überzeugendem Video-Entertainment in den 21 Kanälen von sevenload.com ihren festen Sendeplatz gefunden. Dazu zählen Hubert Burda Media, BMW, EM.SPORT MEDIA AG, Deutsche Welle, ADAC und Endemol und weitere internationale Content-Partner.

(Redaktion)


 


 

Sevenload
Spanien
Italien
Landesportale
Jeff Coe
Videos
Bilder
Internationalisierung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sevenload" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

3 Kommentare

von arnd beyer
07.08.08 13:35 Uhr
Serverkosten

Hallo,
mich würde mal interessieren wie hoch die Serverkosten für so eine Firma sind!
Ist geplant bald vor jedem Clip einen kurzen Werbespot zu schalten um Geld zu verdienen oder soll es wie oben beschrieben nur mit Content Partner funktionieren.

von Defenda
07.08.08 18:10 Uhr
no ads

Arnd,
ich glaube nicht dass sich kurze Spots in Portalen wie youtube oder so durchsetzen! Das würde den Usern keinen Spass machen. Man sollte so wie Iboload auf Contentpartnerschaften setzen die Kohle für die Verbreitung der Clips zahlen. Ich sach et mal so in Richtung versteckte Werbung!
Bei Youtube sehe ich klar den Vorteil der alsbald eingeführten Indizierung der Clips in den Serps. Da wird dann zu einem Suchbegriff den ich bei Google eingebe das passende Video gezeigt.

von Reinhard vdB
09.08.08 11:11 Uhr
Werbung

Wenn die Spots zum Thema passen und nur kurz sind dürfte es gehen! Das ist dann natürlich so wie LayerWerbung die man nicht wegclicken kann - das nervt.

 

Entdecken Sie business-on.de: