Weitere Artikel
Hochwertige Inhalte (Teil 3)

Content-Beschaffung: Content-Kauf vs. Content-Lizenzierung

Immer mehr Unternehmen benötigen hochwertigen Content, um ihre Webangebote aufzuwerten. Bei der Beschaffung stellt sich schnell die Frage: Content kaufen oder doch lieber lizenzieren? Die Vor- und Nachteile der beiden Möglichkeiten im Vergleich.

Um den Besuchern Ihres Internetangebots ein attraktives Umfeld zu bieten, muss für einen regelmäßigen Fluss an relevanten Medien-Inhalten gesorgt werden. Greift man dazu bei der Content-Beschaffung auf externe Quellen zurück, erstellt die Inhalte also nicht selbst, muss zwischen zwei grundlegenden Bezugsmöglichkeiten unterschieden werden: Der direkte Kauf auf der einen Seite und einer Lizenzierung auf der anderen. Beide haben dabei ihre Vor- und Nachteile.

Content-Kauf – einzigartig und suchmaschinenoptimiert

Entscheidet man sich für den direkten Kauf von Content, wird ein auf das Themengebiet oder Medientyp spezialisierter Dienstleister beauftragt, die benötigten Inhalte anzufertigen. Individuell auf die Wünsche und Vorgaben des Kunden abgestimmt, werden Texte, Videos oder andere Formate gezielt neu erstellt.

Unter dem Schlagwort des „Unique Contents“ versprechen solche Inhalte durch ihre Einzigartigkeit im Netz gute Platzierungen bei Suchmaschinen sowie einen hohen Mehrwert für Besucher einer Webseite. Da in diesem Fall die alleinigen Nutzungsrechte am gelieferten Content an Sie als Auftraggeber übergehen, ergeben sich bei der Verwendung des Contents zusätzliche Freiheiten. So ist es unter anderem möglich, gezielt Veränderungen an den Inhalten vorzunehmen oder aber bei Bedarf die Rechte an Dritte weiterzuveräußern.

Jedoch ergeben sich beim Content-Kauf auch Nachteile. Weil die Inhalte erst erstellt werden müssen, kann die abschließende Qualität nicht vorab geprüft werden. Je nach Auftragsgebiet, Komplexität und dem notwendigen Rechercheaufwand muss zusätzlich die Bearbeitungszeit mit eingeplant werden, bevor die entsprechenden Inhalte in Ihre Seite eingebunden werden können. Eine Aktualisierung wird zudem meistens nicht mit angeboten, sodass für neue Inhalte in der Folge immer wieder neue Aufträge bezahlt werden müssen. Und schließlich müssen für den Content-Kauf in der Regel höhere Preise veranschlagt werden.

Content-Lizenzierung – flexibel und preiswert

Bei der Content-Lizenzierung stellt ein Verfasser bzw. der Rechteinhaber bestimmter Inhalte seinen Content einem anderen Medium gegen eine Lizenzgebühr für einen bestimmten Zeitraum zur Verfügung. Somit kommt es in den meisten Fällen durch die Content-Lizenzierung zu einer Zweitverwertung von bereits bestehenden Content-Angeboten.

Durch die Mehrfachnutzung der Inhalte profitieren Content-Suchende unmittelbar von überschaubaren Preisen sowie den hohen Qualitätsstandards renommierter Verlage und Medienhäuser, die sich vermehrt im Feld der Content-Lizenzierung tummeln. Da die Inhalte selbst bereits in breiter Auswahl existieren, können sie schon vorher auf ihre Relevanz hin überprüft und leichter mit Angeboten anderer Anbieter verglichen werden. Viele Lizenzverträge beinhalten im Preis zudem Aktualisierungen, sodass einzelne Content-Produkte immer auf dem neusten Stand gehalten werden, wie beispielsweise die Pflege von Lexikon-Einträgen.

Gleichzeitig sind die lizenzierten Inhalte zwar von überzeugender Qualität, aber durch die Zweitverwertung natürlich nicht einzigartig und somit unter Umständen in anderen Medien vorzufinden. Auch können unter den meisten Lizenzbestimmungen keine inhaltlichen Veränderungen am bereitgestellten Content vorgenommen werden. Außerdem sind manche Lizenzvereinbarungen zeitlich befristet. Ist das Vertragsverhältnis ausgelaufen, erlischt das Nutzungsrecht an den Inhalten, die somit nicht mehr auf der eigenen Seite verwendet werden dürfen.

FAZIT: Wer auf einzigartige Inhalte Wert legt, um bei den Suchmaschinen weit oben zu landen, sollte Unique-Content kaufen. Wer sich im Vorfeld von den Inhalten überzeugen und auf hochwertige Anbieter zurückgreifen möchte, sollte sich für Content-Lizenzierung entscheiden. Sinnvoll ist eine Kombination aus beidem: Um Kunden über die Suchmaschinen auf die Webseite zu holen nimmt man Unique-Content, um die User auf der Webpräsenz zu informieren und zu halten verwendet man hochwertige lizenzierte Inhalte.

(René Kühn)


 

 

Hochwertige Inhalte
Content
Content-Kauf
Content-Lizenzierung
Unique Contents
Beschaffung
Suchmaschinen
Vorteile
Nachteile
Preis

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hochwertige Inhalte" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

2 Kommentare

von Peter
07.12.11 16:21 Uhr
Stimmt

Sehr interessanter Beitrag, dem ich nur zustimmen kann. Für den Kauf von Content kann ich übrigens Independent Publishing empfehlen, dort habe ich bisher immer gute Erfahrungen gemacht.

von Gregor
09.01.12 17:57 Uhr
Danke

Oh Mensch, vielen Dank für den Tipp. Kann ja nie Schaden mal Alternativen auszuprobieren.

 

Entdecken Sie business-on.de: