Weitere Artikel
Malware

Vorsicht vor neuem WhatsApp-Virus - Smartphone wird lahmgelegt!

Die fiesen Machenschaften der Hacker nehmen kein Ende. Nun haben sie es auf Android-Smartphones (bei iOS wurde bisher noch nichts Verdächtiges entdeckt) abgesehen, die mit vermeintlichen WhatsApp-Updates lahmgelegt werden. Solltet ihr mit der Nachricht "Finde heraus, mit wem deine Freunde chatten. Ab sofort kannst du sehen..." konfrontiert werden, sollten bei euch die Alarmglocken schrillen. In diesem Fall gilt: Nichts installieren und nichts weiterleiten!

WhatsApp gilt zumindest in Europa als der beliebteste und weit verbreitetste Instant-Messaging-Dienst. Ohne WahtsApp ist man in der heutigen Zeit beinahe isoliert. Daher ist dieses Medium die perfekte Zielscheibe für diejenigen, die einen Hacker-Angriff starten und damit möglichst viele Menschen erreichen wollen. Beim neuesten Negativbeispiel handelt es sich um einen Virus, der zurzeit Besitzern von Android-Smartphones das Chatten schwer macht. Mehr noch: Dieser Virus ist dermaßen hartnäckig, dass er das komplette Betriebssystem zerstört.

Den Virus erkennen und richtig darauf reagieren

Die große Gefahr bei einem Virus besteht zumeist darin, dass man den Angriff gar nicht mitbekommt. In diesem Fall solltet ihr aber gewarnt sein, falls auf eurem Display die Nachricht "Finde heraus, mit wem deine Freunde chatten. Ab sofort kannst du sehen..." erscheint. Panik ist in dieser Situation übrigens fehl am Platz, denn noch ist nichts passiert. Wichtig ist nur, dass ihr diesem angeblichen Update auf keinen Fall nachkommt, denn dann würde sich die ganze Maschinerie in Gang setzen. Konkret bedeutet das: Wenn sich jemand tatsächlich für dieses betrügerische Update entscheidet, wird er auf eine weitere Seite umgeleitet. Dort angekommen, wird derjenige aufgefordert, wahlweise zehn Freunde oder drei Gruppen über diese neue WhatsApp-Version zu informieren. Das Ziel der Hacker liegt auf der Hand, denn über diesen Weg werden möglichst viele Smartphone-Nutzer mit dem Virus infiziert. Im Umkehrschluss bedeutet diese Erkenntnis, dass ihr die Nachricht vermutlich einem eurer Kontakte zu verdanken habt, der auf diese Masche hereingefallen ist.

Kennt ihr alle WhatsApp Funktionen? Jetzt lesen: Die ultimative WhatsApp Tipps und Tricks Liste mit jeder Menge geheimer Funktionen

Was kann im schlimmsten Fall passieren?

Wie bereits erwähnt: Solange ihr dieses "Update" nicht installiert, kann euch nichts passieren. Wer den Vorgang jedoch einleitet und nicht rechtzeitig wieder abbricht, wird sein Smartphone jedoch vermutlich bald zu Grabe tragen müssen. Denn sobald es beginnt, dauerhaft zu vibrieren, ist es im Prinzip zu spät. Der Virus hätte sich in diesem Fall bereits eingenistet und die Vibration würde erst dann enden, wenn der Akku komplett entladen wäre. Danach könntet ihr machen, was ihr wollt: Neustart oder Reset wären nicht mehr möglich. Sicherlich werden viele Techniker in der kommenden Zeit daran arbeiten, nachträgliche Rettungsmaßnahmen zu ergreifen, doch wann und ob diese jemals fruchten werden, steht aktuell in den Sternen.

Niemals teilen, aber unbedingt weitersagen!

Um es gar nicht erst so weit kommen zu lassen, findet ihr hier einige Faustregeln, die sowohl für diesen Update-Virus als auch für alle anderen Angriffe gelten. Bitte ladet niemals Updates aus dem Internet herunter. Sicher sind nur die offiziellen Updates, auf die ihr automatisch über den Google-Play-Store (bei Android) oder über den App Store (auf iOS-Geräten) hingewiesen werdet. Schaut euch den Absender und die Nachrichten grundsätzlich genau an. Weisen Letztere beispielsweise Rechtschreibfehler auf, ist ohnehin Vorsicht geboten! Um die Verbreitung eines Virus' zu verhindern, könnt ihr auch selbst mitarbeiten. Informiert eure Freunde über verdächtige Nachrichten und kommt in keinem Fall der Aufforderung nach, wie hier im konkreten Fall, anderen die Nachricht weiterzuleiten. Wie so häufig im Leben gilt auch in sozialen Netzwerken: Erst denken, dann handeln! Nur so kann verhindert werden, dass die Hacker ihr Ziel erreichen.

Achtung: Vorsicht vor gefälschten Warnmeldungen bei WhatsApp

(Redaktion)


 


 

Virus
Update
Nachricht
Hacker
Smartphone
WhatsApp
Masche
Angriff

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Virus" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: