Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Wahlen

Schulz erneut Spitzenkandidat der SPD für Europawahl

(ddp-nrw). Die SPD-Präsidium in Berlin hat am Montag sein Mitglied Martin Schulz einstimmig zum Spitzenkandidaten für die Europawahl im Juni 2009 nominiert. Das teilte SPD-Chef Kurt Beck in Berlin mit. Der 52-Jährige Schulz ist bereits seit 1994 Mitglied des Europäischen Parlaments. Als Vorsitzender der SPE-Fraktion steht er seit Juli 2004 an der Spitze der europäischen Sozialdemokraten in Straßburg und Brüssel. Im November 2003 war Schulz von einem SPD-Parteitag mit 98,1 Prozent der Delegiertenstimmen erstmals zum Spitzenkandidaten der Bundesliste für die Europawahl bestimmt worden.

Beck bekräftigte zugleich seinen Vorschlag, wonach Schulz Nachfolger des jetzigen deutschen EU-Kommissars Günter Verheugen werden soll.

Seit 1994 vertritt Schulz als Europaabgeordneter die SPD-Wahlkreise Stadt und Kreis Aachen sowie Euskirchen, Heinsberg und Düren im Europäischen Parlament, seit 2004 den gesamten Regierungsbezirk Köln. Er ist Mitglied in zahlreichen Ausschüssen und von 2000 bis 2004 Vorsitzender der 35 SPD-Abgeordneten im Europaparlament. Mit dem Vorsitz der SPE-Fraktion, den er seit Juli 2004 innehat, gehört er den Angaben zufolge zu den Spitzen der europäischen Sozialdemokraten in Straßburg und Brüssel.

(Redaktion)


 


 

Europawahl
Kurt Beck
Martin Schulz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Europawahl" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: