Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Maschinenbau

Chinesen investieren 100 Millionen Euro in NRW

(ddp-nrw). Der chinesische Baumaschinenhersteller Sany Heavy Industry investiert 100 Millionen Euro in Nordrhein-Westfalen. Damit werde das Unternehmen «mehrere Hundert Arbeitsplätze» in den nächsten Jahren schaffen, teilte das Wirtschaftsministerium am Dienstag mit.

Nach intensiven Verhandlungen zwischen dem Investor, dem Land Nordrhein-Westfalen, den Städten Bedburg und Bergheim sowie dem Gewerbeflächeneigner, der RWE Power AG, sei es gelungen, den chinesischen Investor «für den attraktiven Standort Bedburg/Bergheim Mühlenerft im Städtedreieck Köln - Düsseldorf - Aachen zu gewinnen», teilte das Ministerium weiter mit.

Neben der Fertigung sollen ein Forschungs- und Entwicklungszentrum sowie eine Ausbildungsstätte gezielt für neueintretende Sany-Mitarbeiter entstehen, hieß es.

Maßgeblich für die Entscheidung des chinesischen Konzerns waren die Nähe zu Köln, die gute infrastrukturelle Anbindung zu den Seehäfen und das ausreichende Angebot qualifizierter Arbeitskräfte in der Region.

Der Konzern Sany Heavy Industry ist den Angaben nach ein global agierendes Unternehmen, das derzeit etwa 20 Prozent seines Umsatzes außerhalb Chinas erwirtschaftet. Die Firma ist weltweit einer der größten Hersteller von Betonpumpen. Der Konzern beschäftigt mehr als 28 000 Mitarbeiter und erzielte 2007 einen Umsatz von rund 1,35 Milliarden Euro. Das Unternehmen aus Changsha, Provinz Hunan, ist seit 2003 an der Börse Shanghai notiert.

(Redaktion)


 


 

Maschinenbau
China
Sany Heavy Industry

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Maschinenbau" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: