Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Sperrminorität

Metrochef Cordes bei Media-Saturn ausgebremst

Es ist ja so: Der Handelskonzern Metro hält gut 75 Prozent Anteile an Media-Markt und Saturn. Da ist es nur selbstverständlich, wenn der Chef der Metro, Eckhard Cordes, auch dreiviertel seiner Stimme in die Wagschale werfen will, wenn es um Entscheidungen geht, die die Zukunft der beiden Elektronikriesen betreffen.

Nun verhält es sich aber in der rauen Wirklichkeit etwas anders, und das hat Eckhard Cordes jetzt sogar vom Gericht gesagt bekommen. Denn die Herren Erich Kellerhals und Leopold Stiefel halten knapp 25 Prozent an der Media-Saturn-Holding. Also eigentlich alles kein Problem für Cordes?

Leider doch, denn um in der Gesellschafterversammlung Beschlüsse herbeiführen zu können, bedarf es einer Mehrheit von 80 Prozent. Steht halt so in den Statuten, und somit verfügen Kellerhals/Stiefel quasi über eine Sperrminorität.

Eben jene Sperrminorität wollte Cordes per Gerichtsentscheid auflösen. Ihm schwebte die Gründung eines Beirats vor, um wichtige strategische Entscheidungen bei Media-Saturn umsetzen zu können. Denn die standen an, weil die Elektronikriesen schwächelten. Vorwurf unter anderem: der viel zu späte Einstieg in den Internethandel, gelegen in der Verantwortung von Kellerhals und Stiefel.

Dabei war das mit dem Beirat ganz anders gedacht. Der sollte nach Köpfen mit einfacher Mehrheit entscheiden. So zu lesen in der Satzung aus dem Jahre 1990. Da steht dann aber auch, dass im Beirat mit einer Mehrheit von 80 Prozent entschieden werden muss, wenn der Gesellschaftervertrag das vorsieht. En Folgesatz mit Folgen, besonders für Eckhard Cordes, dem in den letzten Monaten als Metrochef die Hände etwas gebunden sind – zumindest was Entscheidungen in Sachen Media-Saturn angeht.

(FN)


 


 

Eckhard Cordes
Saturn
Media-Saturn
Mehrheit
Entscheidungen
Sperrminorität
Kellerhals
Elektronikriesen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Eckhard Cordes" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: