Weitere Artikel
Social Media

Alles Social Media oder was?

Die Minimierung des Streuverlusts

„Streuverlust war gestern. Facebook ist heute“. So wirbt etwa das in vielen Teilen der Welt größte soziale Netzwerk mit den von ihm angebotenen Möglichkeiten für klassische Werbung. Tatsächlich lässt sich auf Netzwerken wie Facebook meistens viel genauer als bei anderen Medien selektieren, wem man sich als Unternehmen präsentiert und wem nicht. Die Möglichkeiten zur Eingrenzung der Zielgruppe kommen der beim Direktmarketing gleich.

Neben klassischen Selektionen wie etwa denen nach Alter oder Ausbildung von Facebook-Nutzern bieten die in Facebook-Profilen veröffentlichten Interessen und Vorlieben weitere Möglichkeiten der Auswahl einer geeigneten Zielgruppe.

Wer also etwa Motorradzubehör bewerben möchte, wählt zum Beispiel ausschließlich Nutzer mit einer geäußerten Vorliebe fürs Motorradfahren. So lassen sich Werbebudgets sehr gezielt einsetzen, um genau diejenigen Menschen zu erreichen, die man auch erreichen möchte.

Social Media und der Schritt ins Ausland

Bisher wurde sehr viel von Facebook geschrieben, weshalb der Verdacht aufkommen könnte, Social Media Marketing sei im Grunde nur ein anderes Wort für Facebook-Marketing. Aber es ist mehr als das und es ist auch mehr als Facebook- und Twitter-Marketing. Mögen Facebook und Twitter in Deutschland auch große und wichtige soziale Netzwerke sein, sie müssen für ein gelungenes Social Media Marketing keineswegs erste Wahl sein.

Je nach Angebot eines Unternehmens eignen sich ein Engagement in Special Interest Foren oder die Kooperation mit Bloggern, die thematisch passende Blogs betreiben, sehr viel besser als Facebook und Twitter für eine effektive Social Media Marketing – Strategie.

Spätestens, wenn man mit seinen Social Media Aktivitäten fremdsprachige Zielgruppen erreichen möchte, sollte man die Auswahl passender Social Media Plattformen sehr sorgfältig treffen. Facebook und Twitter dominieren nicht überall: QQ ist etwa die wichtigste Plattform in China, „Cyworld“ hat in Südkorea große Bedeutung und Mixi ist eine wichtige japanische Community. Wer kommunizieren möchte, muss auch dorthin, wo tatsächlich kommuniziert wird. Fazit: Soziale Netzwerke werden andere Medien nicht völlig als Umfelder für Marketing-Aktivitäten verdrängen. Wer ihre Vorteile zu nutzen weiß, schafft sich jedoch sehr bedeutende und mächtige zusätzliche Marketing-Möglichkeiten. Und es wäre geradezu schade, diese Möglichkeiten komplett zu ignorieren.

(Christian Arno)


 


 

Marketing
Twitter
Blog
Verbreitung
Social Network
Vorteil
Zielgruppe
Medium
Dialog

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Social Media" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: