Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Medien

Rund 1000 Medienvertreter berichten über Landtagswahl am 9. Mai

(ddp-nrw). Die nordrhein-westfälische Landtagswahl am Sonntag (9. Mai) stößt auf ein großes Medieninteresse. Rund 1000 Mitarbeiter von Presse, Rundfunk und Fernsehen akkreditierten sich für die Berichterstattung aus dem Landesparlament, wie ein Sprecher des Düsseldorfer Landtags auf ddp-Anfrage mitteilte. Allein 34 Sendeanstalten von Radio und TV berichten vom Rhein.

Wegen der Bedeutung der Wahl für Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die erst im vergangenen Jahr ins Amt gewählte schwarz-gelbe Bundesregierung haben sich auch ausländische Journalisten in Düsseldorf angesagt. Es berichten etwa Journalisten aus China, Spanien und Tschechien.

Jüngsten Umfragen zufolge kommt die seit 2005 amtierende schwarz-gelbe Landesregierung von CDU-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers derzeit nicht auf eine Mehrheit. Auch eine Wiederauflage von Rot-Grün in NRW ist nur einer einzigen Befragung zufolge möglich. Sollte Schwarz-Gelb im bevölkerungsreichsten Bundesland verlieren, hätten CDU/CSU und FDP auch keine Mehrheit im Bundesrat mehr.

(ddp-Korrespondent Ulrich Breitbach)


 


 

Angela Merkel
Jürgen Rüttgers
Medienvertreter
Journalisten
Landtagswahl
Mehrheit
Bundesland
Mai
9. Mai

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Angela Merkel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: