Weitere Artikel
400 Megabit pro Sekunde

Geschwindigkeitsrekord bei Datenübertragung via Steckdose

Das spanische Unternehmen Design of Systems on Silicon hat in New York seine neueste Generation von Powerline-Chips vorgestellt. In einem Testnetzwerk erreichten die Ingenieure das Rekordtempo von 400 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) und verdoppelten damit die Geschwindigkeit der Datenübertragung via Stromkabel. Damit eröffnen sich neue Möglichkeiten im bandbreitenintensiven Bereich, so das Unternehmen in einer Aussendung. So wären neue HD-Multimedia-Applikationen ebenso denkbar wie die Nutzung von Persönlichen Videorekordern (PVR) in mehreren Räumen eines Haushalts.

Mit der neuen Technik sei es möglich, fünf Video-Streams gleichzeitig zu übertragen, so die Entwickler. "Steigende Anforderungen an die Bandbreite durch die Verbreitung von Multimedia-Netzwerk-Anwendungen sind der Schlüsselfaktor, den Unternehmen im Auge behalten müssen, die in diesem Sektor tätig sind", sagt Jose Calero, CTO bei DS2. "Mit unserer Technologie sind wir auf dem Weg genau diese Unternehmen mit aktueller Technik der dritten Generation zu unterstützen."

Mit den neuen Chips ist eine Übertragung möglich, die dem Funkstandard 802.11n ebenbürtig ist, wenn nicht sogar praktischer, da die Verbindung im Gegensatz zu Funk nicht störungsanfällig ist. Die Verschlüsselung der Daten erfolgt nach dem 256-Bit-AES-Standard. Die 400-Mbit/s-Technologie von DS2 ist mit bestehenden 200-Mbit/s-Produkten des Herstellers kompatibel und bietet Anwendern und Entwicklern eine nahtlose Migrationsmöglichkeit. Darüber hinaus erfülle sie die Vorgaben neuer und geplanter Branchenstandards. DS2 will mit den neuen Chips rasch auf den Markt kommen, denn der nun erreichte Geschwindigkeitssprung werde ab 2009 bereits am Markt benötigt, heißt es.

Bei Geschwindigkeiten von 400 Mbit/s stellt sich natürlich auch die Frage, wozu in einem Haushalt ein derart hohes Tempo benötigt wird. Jorge Blasco, CEO bei DS2, nimmt den Einwand gelassen und verweist, auf eine ähnliche Diskussion vor vier Jahren. Bereits damals stellte sich die Frage, wofür 200 Mbit/s benötigt werden. Nun sei diese Geschwindigkeit Standard in den Powerline-Produkten, die unter anderen von D-Link, Netgear oder Buffalo hergestellt werden. Der Netzwerkspezialist Devolo bietet in diesem Segment beispielsweise Adapter für die Netzwerkeinbindung von Festplatten via Steckdose oder netzwerkfähige TV-Tuner, die digitale Fernsehbilder über das Stromnetz im Haushalt verteilen.

(pte)


 


 

Megabit
Design of Systems on Silicon
HD-Multimedia-Applikationen
Jose Calero
802.11n

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Megabit" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: