Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Kein sicherer Hafen

Metro will Kaufhof noch 2010 verkaufen

Ein Verkauf der Metro-Warenhaustochter Kaufhof kann möglicherweise noch in diesem Jahr über die Bühne gehen. Der Vorstandsvorsitzende des Düsseldorfer Handelskonzerns, Eckhard Cordes, sagte der «Financial Times».

Metro gehe von der Annahme aus, dass Kaufhof noch 2010 verkäuflich sei. Voraussetzung sei jedoch, dass es keine neuen Verwerfungen am Finanzmarkt gebe.

Metro hatte Kaufhof vor zwei Jahren mit der Begründung zum Verkauf gestellt, das Warenhausgeschäft lasse sich nicht internationalisieren. Nach Ausbruch der Finanzkrise wurden die Pläne jedoch zunächst auf Eis gelegt.

Cordes zufolge gibt es in der Private-Equity-Branche (Definition Private Equity )nun aber Interesse an Kaufhof. Auch sollte die Finanzierung einer Übernahme für ein Private-Equity-Unternehmen wieder möglich sein. Bislang führe Metro allerdings keine formalen Verkaufsgespräche über Kaufhof, sagte Cordes.

Neben Kaufhof steht in Deutschland die insolvente Kaufhauskette Karstadt zum Verkauf. Auch hier haben Private-Equity-Unternehmen Interesse angemeldet. Der Insolvenzverwalter will den Karstadt-Verkauf bis Ende April abgeschlossen haben. Es wird spekuliert, dass ein Käufer von Karstadt eine Fusion mit Kaufhof anstreben könnte.

Metro-Chef Cordes hält es dagegen für wahrscheinlicher, dass die Karstadt-Interessenten nur einige Karstadt-Warenhäuser mit dem Kaufhof zusammenzuführen werden - ein Vorhaben, an dem sich Metro im vergangenen Jahr selbst versucht hatte. Eine solche Transaktion sei weiterhin sinnvoll, sagte Cordes.

(ddp/poh/ton)


 


 

Kaufhof
Galeria Kaufhof
Metro
Private-Equity-Branche
Kaufhauskette
Karstadt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kaufhof" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: