Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Rewe

Magazin: Rewe schafft erstmals mehr als 50 Milliarden Euro Umsatz

(ddp-nrw). Die Kölner Handelsgruppe Rewe hat 2009 offenbar erstmals mehr als 50 Milliarden Euro Umsatz gemacht. Das entspricht einer leichten Steigerung gegenüber dem Vorjahr, als das Unternehmen 49,8 Milliarden Euro erlöste, wie das Wirtschaftsmagazin «Capital» am Mittwoch vorab berichtete. Der Gewinn des Lebensmittelhändlers sei allerdings von 708 Millionen auf rund 550 Millionen Euro gesunken.

Während die Rewe-Supermärkte laut Magazin im vergangenen Jahr trotz der Wirtschaftskrise sogar mehr erwirtschafteten, bekam die Discount-Tochter Penny den Preiskampf im Lebensmitteleinzelhandel stark zu spüren. Trotz der Übernahme von 328 Filialen des Konkurrenten Plus hätten die Penny-Märkte ihren Umsatz 2009 lediglich um 8,1 Prozent auf 10,3 Milliarden Euro steigern können. Rein rechnerisch hätte der Umsatz allein durch den Zukauf um mindestens zwölf Prozent steigen müssen.

Am Mittwoch kündigte Rewe die Übernahme von 65 Filialen der Kaiser's Tengelmann GmbH im Rhein-Main-Neckar-Gebiet an. Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Kartellamtes. Über die Kaufsumme haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Rewe ist hinter Edeka der zweitgrößte Lebensmitteleinzelhändler Deutschlands. In den Gruppenumsatz fließt sowohl das Geschäft mit den zentral gesteuerten Filialen, als auch mit selbstständigen Kaufleuten ein.

(ddp)


 


 

Rewe
Milliarden Euro
Umsatz
Magazin
Wirtschaftskrise
Mittwoch

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Rewe" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: