Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Mittelstandswettbewerbe

Elf Unternehmen wetteifern um den Ludwig 2016

Elf Unternehmen gehen für die beiden Mittelstandswettbewerbe „Großer Preis des Mittelstandes“ und „Ludwig“, zu der die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg und die regionale Servicestelle Bonn/Rhein-Sieg SC Lötters wieder einladen, ins Rennen.

Sie haben sich bei der gestrigen Nominierungsveranstaltung in der IHK Bonn/Rhein-Sieg präsentiert:

  • ACT IT Consulting & Services AG, IT-Beratung aus Niederkassel, (keine Teilnahme am Großen Preis)
  • Bechtle GmbH & Co. KG IT-Systemhaus Bonn/Köln (keine Teilnahme am Großen Preis)
  • FAUST DREI – Das Unternehmenstheater Dörmer, Harz, Mönch GbR , Bonn
  • GILGEN’S Bäckerei & Konditorei GmbH & Co. KG, Hennef
  • Hotel Collegium Leoninum Nova Vita Residenz Bonn GmbH, Hotel und Seniorenresidenz in Bonn
  • kreativrudel GmbH & Co. KG, Werbeagentur aus Bonn
  • LEDxCHANGE Purchasing GmbH, Leuchtmittel und Lichtkonzepte aus Bonn
  • „papoomedia“ Papoo-Media GmbH, Marketing- und Web-Agentur aus Bonn
  • PERIMETRIK®, Webdesign, Grafik und Fotografie aus Bonn
  • Schloss Drachenburg gGmbH , Eventlocation der etwas anderen Art aus Königswinter
  • SCHWIND' Agentur für Zukunftskommunikation, Werbeagentur aus Bonn

Während der „Große Preis des Mittelstandes“ in das 22. Jahr geht und sich zu einem der bedeutendsten deutschen Wirtschaftspreise entwickelt hat, wird der „Ludwig“ in Bonn/Rhein-Sieg zum 4. Mal vergeben. Beide Preise stehen nebeneinander, setzen aber unterschiedliche Schwerpunkte. Während der „Ludwig“ rein auf die Region bezogen ist und von der IHK ausgelobt wird, wird der „Große Preis des Mittestandes“ von der Oskar-Patzelt-Stiftung bundesweit in den einzelnen Bundesländern vergeben. Für die Unternehmen selbst sind bereits die Teilnahme an den beiden Wettbewerben, die Erreichung der Juryliste und möglicherweise der Gewinn eines Preises starke Alleinstellungsmerkmale mit vielfältigen Vermarktungsmöglichkeiten.
Die Bewertung erfolgt in beiden Wettbewerben in fünf Wettbewerbskriterien: 1. Gesamtentwicklung des Unternehmens, 2. Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, 3. Innovation und Modernisierung, 4. Engagement in der Region, 5. Service und Kundennähe (Marketing). Grundsätzlich gefordert sind herausragende Leistungen in allen fünf Kategorien.

Erfreulich ist das über die Jahre gestiegene Interesse an den beiden Wettbewerben, die sich in der Region inzwischen fest etabliert haben und zu einer Erfolgsgeschichte geworden sind. Der „Ludwig“ selber wird dann Mitte Juni 2016 im Rahmen einer großen Veranstaltung übergeben. „Wir können immer wieder nur betonen, nutzen Sie die Chancen, die Ihnen diese beiden Wettbewerbe bieten. Machen Sie sich bekannt, lernen Sie andere Unternehmen kennen, vernetzen Sie sich und profitieren Sie von einer Teilnahme“, ergänzen Michael Pieck für die IHK und Dr. Christine Lötters für die regionale Servicestelle.

Quelle: IHK Bonn

(Redaktion)


 


 

Wettbewerbe
Ludwig
Elf Unternehmen
Teilnahme
Große Preis
Mittelstandes
Region

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wettbewerbe" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: