Weitere Artikel
Mobile Security

c't macht Schluss mit Datenspionage

Dank NSA und PRSIM ist das Thema Datenspionage wieder in aller Munde. Zu 100 % kann man sich dagegen wohl leider auch nicht wehren, will man nicht gänzlich auf die Wunder der modernen Technik verzichten. Aber das IT-Fachmagazin c't kennt Maßnahmen, mit denen man es den Angreifern zumindest um einiges schwerer macht, E-Mails, Kontakte und sonstige persönliche Daten auszuspähen. Das Sonderheft zum Thema erscheint am Montag.

Wer Smartphone und Tablet vor neugierigen oder gar kriminellen Mitmenschen schützen möchte, sollte das Gerät zuerst mit einer Code-Sperre sichern. Dabei verzichtet man lieber auf Gesten-Entsperrung oder Gesichtsabgleich. Besseren Schutz bietet nach wie vor ein Passwort.

"Da muss man seinen eigenen Kompromiss zwischen Komfort und Sicherheit finden", erläutert c't-Experte Jürgen Schmidt. Ob und wie neugierig Apps persönliche Daten abgreifen, findet man etwa mit Hilfe von Bitdefender Clueful heraus.

Für Android gibt's die kostenlose Clueful-App bei Google Play, iPhone- und iPad-User müssen den Namen der App in die Clueful-Webseite eintippen.

"Man kann Webdiensten aber auch einige Datenquellen entziehen, indem man statt der App die Mobil-Website benutzt", sagt Schmidt. Das Sonderheft erklärt, wie man sein Smartphone mit wenigen Handgriffen gegen Angriffe aller Art schützt.

Schlimmer als der Verlust des Geräts ist oft das Abhandenkommen der darauf gespeicherten Daten. Vom Handy-Speicher sollte man deshalb regelmäßig Sicherheitskopien machen. Wurde das Gerät gestohlen, sollten Anwender unbedingt die Fernlöschfunktion nutzen und damit die eigenen Daten und Inhalte vom Gerät entfernen.

Mehr zum Thema NSA, Prism und digitale Sicherheit hat die c't-Redaktion auf 170 Seiten im aktuellen Sonderheft c't Security zusammengefasst.

Dem Heft liegt eine Live-DVD mit einem Rundumschutz-Paket bei: Desinfec't spürt Viren und Malware auf und entfernt sie vom System; c't Surfix schafft eine sichere Umgebung beim Surfen im Netz und c't Bankix ist ein speziell für das Online-Banking angepasstes und abgesichertes Linux-System. c't-Security-Leser können außerdem mit dem Premiumangebot von JonDonym kostenlos anonym surfen.

c't Security kostet 9,90 Euro und ist ab Montag, 29. Juli im Zeitschriftenhandel, heise shop sowie als E-Paper erhältlich.

(Quelle: ots)


 


 

Security
Mobile
Datenspionage
c't
Jürgen Schmidt
Sicherheit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Security" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: