Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Mobilitätsverhalten in Köln

Bedarfsgerechte Infrastruktur für alle Verkehrsteilnehmer

Welche Strecken legen die Kölnerinnen und Kölner täglich zurück und zu welchem Zweck? Und welche Verkehrsmittel nutzen sie dafür? Um diesen und weiteren Fragen auf den Grund gehen zu können, beteiligt sich die Stadt Köln an der Studie „Mobilität in Deutschland“ (MiD), die im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur durchgeführt wird.

Noch bis Mai kommenden Jahres werden hierzu rund 135 000 Haushalte bundesweit befragt. Da sich die Stadt Köln nach eigenen Angaben finanziell einbringt, werden auch rund 2000 Kölner Haushalte angesprochen. In der Region sind zudem die Städte Bonn und Brühl, der Rhein-Sieg-Kreis sowie der Verkehrsverbund Rhein-Sieg an der Studie beteiligt.

Das infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft in Bonn führt die Interviews in Haushalten durch, die nach dem Zufallsprinzip ausgewählt werden. In einem ersten Schritt erfolgt eine generelle Befragung, dann werden alle Haushaltsmitglieder gebeten, an je einem Berichtstag ihre Wege zu erfassen.

Für jeden Tag des Jahres, ob Arbeitstag, Wochenende oder Feiertag, werden gleichmäßig viele Erfassungen vorgenommen, sodass die Mobilität eines ganzen Jahres dokumentiert werden kann. Die Studie unterliegt den strengen Datenschutzbestimmungen für Umfrageforschung, die Teilnahme ist freiwillig und die Angaben werden anonymisiert. Die Ergebnisse der aktuellen Studie werden ab 2018 zur Verfügung stehen.

Die statistisch repräsentativen Ergebnisse werden eigene Untersuchungen der Stadt Köln zum Verkehrsverhalten ergänzen. Zusammengefasst bilden sie eine wichtige Grundlage für die städtische Verkehrsplanung. Die neuen Daten sollen Politik und Verwaltung helfen, eine bedarfsgerechte Infrastruktur für alle Verkehrsteilnehmenden zu entwickeln.

Begrenzte finanzielle Ressourcen können so zielgerichtet genutzt werden, um ein Mobilitätsangebot zu schaffen, das den Bedürfnissen der Kölnerinnen und Kölnern bestmöglich entspricht. „Mobilität in Deutschland“ ist eine bundesweite Befragung zum alltäglichen Verkehrsverhalten. Sie ist die größte Studie dieser Art in Deutschland und wird im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur zum dritten Mal durchgeführt.

Mehr zur Studie ist unter www.mobilitaet-in-deutschland.de nachzulesen.

Der Artikel erschien in der dritten Ausgabe von DIE WIRTSCHAFT im Juli 2016.

(Redaktion)


 


 

Köln
Jahres
Deutschland

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Köln" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: