Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Umwelt

Erster Müll aus Neapel kommt heute in NRW an

(ddp-nrw). Der erste Transport mit Abfall aus der italienischen Hafenstadt Neapel wird voraussichtlich heute (1. August) in Nordrhein-Westfalen ankommen. Das teilte ein Sprecher der kommunalen Müllagentur Returo mit.

Acht Müllverwertungsanlagen in NRW hatten sich bereiterklärt, zur Lösung des akuten Müllnotstandes in Neapel beizutragen und in einer bundesweit abgestimmten Hilfsaktion Hausmüll zu übernehmen. Ziele des ersten Transportes werden den Angaben zufolge die Müllverwertungsanlagen Weisweiler und Köln sein. Die Abfälle kämen in Containern per Bahn nach Deutschland und würden anschließend per Lkw zu den Anlagen transportiert. Die Mülllieferungen seien nach EU-Recht notifiziert und genehmigt. In der kommenden Woche würden weitere Züge erwartet, deren Fracht dann auch auf die Anlagen in Düsseldorf, Kamp Lintfort und Herten verteilt werden.

Die Lieferung von Abfällen aus Neapel geht zurück auf ein Hilfeersuchen der italienischen Regierung an die Bundesrepublik Deutschland. In einer bundesweit abgestimmten Hilfsaktion hat daraufhin auch die in Bonn und Leverkusen ansässige Firma Returo einen Vertrag mit dem Sonderkommissariat in Neapel über die Lieferung und Verwertung von Hausmüll abgeschlossen. Es wurde angeboten, zeitlich eng befristet und unter klar definierten Bedingungen eine Gesamtkapazität von bis zu 69.500 Tonnen in den acht beteiligten Hausmüllverbrennungsanlagen des Landes zur Verfügung zu stellen. Bisher hat Italien die Lieferung von 54.000 Tonnen vorgesehen.

(Redaktion)


 


 

Müll aus Neapel
Müllagentur Returo
Müllverwertungsanlagen in NRW
Lieferung von Abfällen
hausmüll

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Müll aus Neapel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: