Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Nato Gipfel

Tausende Friedensaktivisten marschieren von Kehl nach Straßburg

(ddp-bwb). Rund 3500 bis 4000 Friedensaktivisten haben sich nach Polizeiangaben am Samstag in Kehl an einem vorgezogenen Ostermarsch beteiligt, um gegen den NATO-Gipfel zu demonstrieren. Zu der Aktion hatte das Friedensnetz Baden-Württemberg aufgerufen. Nach einer Kundgebung auf einem Festplatz in Kehl zogen die Teilnehmer in Richtung Europabrücke nach Straßburg los, um sich dort der internationalen Großdemonstration gegen die NATO anzuschließen.

Die Beteiligten machten unter anderem mit Sprechchören auf ihr Anliegen aufmerksam. Sie riefen «Nie wieder NATO, nie wieder Krieg». Auf Transparente hatten sie Sprüche wie «Millionen für den Frieden statt Milliarden für den Krieg» geschrieben. An der Demonstration beteiligten sich unter anderen auch Mitglieder der Grünen, der Linken und der Gewerkschaft ver.di.

Bei der Anreise waren mehrere Dutzend Teilnehmer, die in Bussen nach Kehl fuhren, immer wieder von Polizeikräften aufgehalten worden. In einem der Busse saß unter anderen die Grünen-Bundestagsabgeordnete Sylvia Kotting-Uhl. Sie bezeichnete auf ddp-Anfrage das Vorgehen der Staatsgewalt als «völlig unangemessen» und als «eine Missachtung der Bürger, die friedlich demonstrieren wollen». Damit tue sich der Staat keinen Gefallen.

ddp/two/fgr

(Redaktion)


 


 

Nato Gipfel
Nato
Friedensmarsch
Straßburg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Nato Gipfel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: