Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Finanzen
Weitere Artikel
  • 18.04.2006, 13:08 Uhr
  • |
  • Köln

Neue Indikation: X-Dax gestartet

Als DAX®-Indikation für den Zeitraum von 17.45 bis 22.00 Uhr MEZ hat die Deutsche Börse am Montag den neuen Index X-DAX eingeführt. Grundlage dieses Index ist der an der Terminbörse Eurex gehandelte Future-Kontrakt auf den Aktiennindex DAX, den so genannten DAX-Future

X-DAX ist eine Ergänzung zum bestehenden L-DAX, der von 17.45 bis 20:00 auf Basis der Kurse im Parketthandel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse berechnet wird. Der X-DAX bildet die Entwicklung des DAX-Future bereinigt um Zinszahlungen ab. DAX-Futures sind in Anbetracht der hohen Liquidität in diesem Marktsegment eine aussagekräftige Referenzgröße für Trends in der Marktentwicklung nach Ende der DAX-Berechnung um 17.45 Uhr.

Da der neue X-DAX nahezu den gesamten Handelstag in den USA abdeckt, bedient die Deutsche Börse auch die wachsende Nachfrage nach einem Index, der die Auswirkungen des Handelsgeschehens an den US-Börsen auf deutsche Standardwerte widerspiegelt. Eurex hatte die Handelszeiten für ausgewählte Produkte im November 2005 verlängert. Gehandelt wird nunmehr bis 22:00 MEZ (15:00 Chicagoer Zeit/16:00 New Yorker Zeit).

Neben X-DAX berechnet die Deutsche Börse aktuell auch die Indizes L-DAX, L-MDAX, L-SDAX und L-TecDAX. Die Berechnung erfolgt im 60-Sekunden-Rhythmus auf Basis der Preise aus dem FWB-Parketthandel von 17:45 bis zum Handelsschluss um 20:00. Diese Indizes bilden in ihrer Zusammensetzung den DAX®, MDAX®, SDAX® bzw. TecDAX® ab und liefern Anlegern damit Anhaltspunkte zur Marktentwicklung im Parketthandel nach Handelsschluss auf Xetra um 17.30 Uhr. Diese Indizes bleiben von der Einführung des X-DAX unberührt.

Weitere Infos: www.deutsche-boerse.com

(ES)


 


 

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: