Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Neues Kampagnengesicht

Netcologne bleibt seiner Linie treu

Keine teuren Testimonials, also Prominente, die Werbung machen, sondern „Lück wie ich und du“ prägen seit jeher die Gesichter, die Netcologne fürs Marketing einsetzt. Der Kölner Telekommunikationsanbieter hat in einer aufwendigen Promotionaktion ein neues Kampagnengesicht gesucht – und in der 26-jährigen Nicci Haumann auch gefunden.

Die Gewinnerin des Fotowettbewerbs wird bald von Plakatwänden lächeln, in Anzeigen erscheinen und sicher auch auf der Netcologne-Startseite im Internet grüßen. Und sie tritt in große Fußstapfen. Denn schon ihre Vorgängerin war nicht nur in der Werbung, sondern auch im richtigen Leben eine Fleischerei-Fachverkäuferin, und zwar aus Köln Bickendorf. Sie machte mit dem geschickt getexteten Slogan „Alles andere ist Käse“ aufmerksam.

Gleich zweimal wurde Netcologne von den Menschen im Verbreitungsgebiet überrascht, ja fast schon überrollt. Denn auf den Aufruf, sich als das neue Kampagnengesicht zu bewerben, folgten 6.000 Einsendungen. Und an der Abstimmung beteiligten sich schließlich 75.000 Personen.

Letzte Hürde für Nicci Haumann auf dem Weg aufs Siegerpodest und zur 5.000 Euro Modelprämie war das Finale im Future Point, dem Netcologne-Shop in der Kölner City. Die fünf Finalisten mussten sich den Augen einer kompetent besetzten Jury stellen. Birgit Wolters, Leiterin des Geschäftsbereichs Privatkunden bei NetCologne, Tobias Hofmann, Geschäftsführer der Polivox Werbeagentur, der Fotograf Thorsten Kohlhaas und die Visagistin und Hair-Stylistin Simone Gatzen entschieden sich schließlich für die junge Frau mit den feuerroten Haaren, die ab März zum Kölner Stadtbild gehören wird.

(Redaktion)


 


 

Netcologne
Finale
Nicci Haumann
Werbung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Netcologne" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: