Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
News

Mehr Schulen für den Kölner Westen

Der Rat hat die Planungsaufnahme zur Errichtung von zwei neuen weiterführenden Schulen im Kölner Westen beschlossen. Der Bedarf vor Ort ist groß, denn dort liegen große Neubaugebiete, die bestehenden Schulen stoßen dort schon jetzt an ihre Kapazitätsgrenzen und die Zahl der Kinder und Jugendlichen steigt in Köln generell.

Am Girlitzweg in Köln-Vogelsang soll eine neue Gesamtschule mit sechs Zügen in der Sekundarstufe I und fünf Zügen in der Sekundarstufe II entstehen für rund 1.250 Schülerinnen und Schüler. In Köln-Lövenich soll an der Zusestraße ein neues Gymnasium für insgesamt rund 700 Schülerinnen und Schüler gebaut werden.

Bereits seit 2010 kommuniziert die Verwaltung den dringenden Handlungsbedarf zur Schaffung zusätzlicher Schülerplätze, insbesondere im Stadtbezirk Lindenthal. In der Verwaltung, Politik und in der Stadtgesellschaft wurden seitdem verschiedene Standortoptionen diskutiert. Der Ratsbeschluss beendet nun vorerst die Phase der Standortfindung und gibt den Weg frei für den konkreten Planungs- und Realisierungsprozess. Die Verwaltung hat sich das ambitionierte Ziel gesetzt, die beiden Schulen in spätestens 5 Jahren zum Schuljahr 2019/20 in Betrieb zu nehmen.

Lesen Sie auch: Jeder 12. Schüler in NRW besucht eine private Ersatzschule

Quelle: Stadt Köln

(Redaktion)


 


 

Schulen
Schüler
Verwaltung
Zügen
Sekundarstufe I
Kölner Westen
Köln

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Schulen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: