Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Nichtraucherschutz

Brauereiverband fordert Wahlfreiheit bei Rauchverboten

(ddp-nrw). Der Verband Rheinisch-Westfälischer Brauereien fordert für Eckkneipen Wahlfreiheit bei Rauchverboten. Gastwirte sollten selbst entscheiden, ob sie ihre Gaststätte als Raucher- oder Nichtraucherlokal deklarieren, betonte der Verband am Dienstag in einem Schreiben an den nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Jürgen Rüttgers (CDU). Ein generelles Rauchverbot in der Gastronomie lehnte der Verband ab.

Zugleich begrüßte der Verband, dass Rüttgers «für einen Nichtraucherschutz mit Augenmaß» eintrete und ein generelles Rauchverbot ablehne. «Wir haben uns natürlich gefreut, dass sich der Ministerpräsident unseres Landes vor kurzem gegen ein generelles Rauchverbot in der deutschen Gastronomie ausgesprochen hat», sagte Verbandsgeschäftsführer Jürgen Witt.

Allerdings mache sich der Brauereiverband Sorgen wegen der Aussage von Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU), der ein bundesweites Rauchverbot ohne Ausnahmen durchsetzen möchte. «Wir setzen uns weiterhin wie Jürgen Rüttgers für die Erhaltung der traditionellen Kneipenkultur zwischen Rhein und Weser ein, ohne jedoch die grundsätzlichen Ziele des Nichtraucherschutzes aus den Augen zu verlieren», betonte Witt. Jetzt hoffe man, dass Rüttgers seine Position bei der Ministerpräsidentenkonferenz vertritt.

(Redaktion)


 


 

Nichtraucherschutz
Brauereiverband
Rauchverboten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Nichtraucherschutz" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

1 Kommentar

von Andreas
19.08.08 12:05 Uhr
Komplettverbot muss sein

Ich kann's kaum glauben, aber ich muss Roland Koch 100% unterstützen hier. Ausnahmen führen zu Widersprüche, und lassen die Rechte der Arbeitnehmer außen vor. Deutschland soll endlich mal in den 21. Jahrhundert ankommen!

 

Entdecken Sie business-on.de: