Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Branchen

NRW-Logistikbranche vor der Wende - Experten sehen Talfahrt beendet

(ddp-nrw). Die Logistikwirtschaft in Nordrhein-Westfalen könnte nach Ansicht von Branchenexperten schon im nächsten Jahr wieder an Fahrt gewinnen. «Die Talfahrt scheint gestoppt», sagte der Logistikexperte Peter Abelmann vom Kölner Beratungsunternehmen SCI Verkehr am Montag. Eine vergleichbare Einschätzung trifft auf die NRW.Bank.

In den ersten neun Monaten sei das Güteraufkommen in der Branche gegenüber dem gleichen Zeitraum um rund ein Fünftel gesunken. Wie sehr der Gesamtumsatz unter dem Vorjahreswert von 70 Milliarden Euro liegen werde, lasse sich aber noch nicht abschätzen, sagte Abelmann. Mit 21 600 Unternehmen und über 270 000 Mitarbeitern zählt die Logistikwirtschaft zu den größten Branchen in NRW. Ein Drittel des bundesweiten Logistik -Jahresumsatzes von zuletzt rund 200 Milliarden Euro (2008) wurde in NRW eingefahren.

Auch die NRW.Bank sieht die Logistikwirtschaft 2010, spätestens 2011 wieder im Aufwind. Wie in vielen anderen Mittelstandsbranchen habe es auch in der Logistik während der Wirtschaftskrise an der Bereitschaft zu Investitionen gefehlt, sagte NRW.Bank-Vorstandschef Dietmar Binkowska in Krefeld. Dort veranstaltet die Bank kommende Woche eine Fachveranstaltung zu Chancen und Entwicklung der Logistikbranche.

Die allgemeine Zurückhaltung des unternehmerischen Mittelstandes bei Investitionen zeigt sich bei der NRW.Bank in einer rückläufigen Vergabe von Fördermitteln. So vergab die landeseigene Förderbank in den ersten neun Monaten 5,0 Milliarden Euro an Unternehmenskrediten. Das war mehr als ein Fünftel weniger als im gleichen Zeitraum 2008. Bei einer konstanten Anzahl an zugesagten Darlehen sei das Volumen je Kredit gesunken. Das belege die bestehende Unsicherheit der Kreditnehmer insbesondere im Mittelstand, sagte Binkowska.

Als Beleg für eine anstehende Belebung der Logistikbranche gilt auch der NRW-Logistikindex, in dem sich die Branchenlage in NRW zuletzt besser zeigte als im Bund. So sehen derzeit ein Viertel der NRW-Logistikbetriebe bereits eine Verbesserung, während es im Bund nur ein Achtel der Branchenbetriebe sind. Die von den Betrieben wahrgenommene Aufwärtsbewegung zeige sich konkret in mehr Aufträgen und nicht nur in besseren Zukunftserwartungen, merkte Abelmann an. Sorge machten den Betrieben aber weiterhin die krisenbedingt stark gesunkenen Transportpreise, die zu mehr Insolvenzen führen könnten.

(Quelle: Abelmann auf ddp-Anfrage; Binkowska auf einer PK)
Von Frank Bretschneider

(Redaktion)


 


 

NRW
NRW Bank
Abelmann
Mittelstand
Milliarden Euro
Branche
Logistikwirtschaft

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "NRW" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: