Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Studium und Beruf

NRW erreicht Rekordmarke bei Akademikerzahlen und Absolventenquote

(pressebox). Noch nie sind in Nordrhein-Westfalen so viele Akademiker ausgebildet worden wie derzeit. Mit einer Absolventenquote von 26,1 Prozent liegt Nordrhein-Westfalen zwei Prozent über dem Bundesdurchschnitt und ist damit nach Hessen (26,4) und vor Baden-Württemberg (25,0) auf Platz zwei der Flächenländer.

Das weisen die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes für das Prüfungsjahr 2007 aus. Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart: "Das ist eine höchst erfreuliche Entwicklung und ein Beleg dafür, dass wir in Nordrhein-Westfalen viel für die Verbesserung von Lehre und Studium tun."

Die Absolventenquote gibt den Anteil derjenigen an der altersspezifischen Wohnbevölkerung im Berichtsjahr an, die das erste Hochschulstudium erfolgreich abschließen. Noch im Jahr 2005 betrug sie in Nordrhein- Westfalen lediglich 20,5 Prozent. Damit lag NRW sowohl hinter dem Bundesdurchschnitt als auch hinter den Flächenländern Niedersachsen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen. "All diese Länder haben wir jetzt überholt. Wir haben unsere Absolventenquote um ein Viertel verbessert. Das sind nicht nur Statistiken, das sind ganz handfest mehr Chancen für viele Menschen in diesem Land", sagte Pinkwart.

Im Jahr 2007 haben in absoluten Zahlen 63.400 Absolventinnen und Absolventen ein Studium an einer Hochschule in Nordrhein-Westfalen erfolgreich abgeschlossen, davon 55.287 im Erststudium. Gegenüber dem Jahr 2006 ist das insgesamt ein Anstieg auf ein Allzeithoch um 10,9 Prozent oder 6.200 Studierende.

(Redaktion)


 


 

Studim
BVerzf
Akademiker
Absolventen
Wissenschaft
NRW
Innovation

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Studim" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: