Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Statistik

Leichtes Plus beim Wohnungsbau in NRW

(dapd-nrw). Im ersten Halbjahr 2010 haben die nordrhein-westfälischen Bauämter den Bau von 16.469 Wohnungen genehmigt. Das waren 2,7 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Landesamt am Montag in Düsseldorf mitteilte.

14.575 Wohnungen (+5,3 Prozent) sollten in neuen Wohngebäuden und 1.623 (-11,4 Prozent) durch Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden entstehen. In neuen "Nichtwohngebäuden", also gemischt genutzten Gebäuden, die überwiegend nicht Wohnzwecken dienen, waren weitere 213 (-40,2 Prozent) Wohnungen geplant.

Die höchste Zahl an Baugenehmigungen (5.946 Wohnungen) verbuchten die Statistiker für den Regierungsbezirk Köln, wo mit einem Plus von 31,8 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2009 auch der höchste Zuwachs zu verzeichnen war. Ebenfalls ein Plus konnte für den Regierungsbezirk Münster (+2,4 Prozent) verzeichnet werden. Rückgänge waren hingegen bei den Baugenehmigungen in den Regierungsbezirken Düsseldorf (-6,8 Prozent), Arnsberg (-15,7 Prozent) und insbesondere im Regierungsbezirk Detmold (-20,2 Prozent) zu beobachten.

(Michael Wojtek dapd)


 


 

Gebäude
NRW
Bauamt
Halbjahr
Plus

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wohnungen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: